Aktuelle Stellenanzeigen:

Leichtathletische Disziplinen einmal anders als gewohnt

Feuchtwangen (hm). Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Abteilung Leichtathletik im TuS Feuchtwangen mit ihrer beliebten „Spaßathletik“ wieder am städtischen Sommerferienprogramm. Sechs Mannschaften mit rund 50 Teilnehmern fanden sich dazu bei besten äußeren Bedingungen wieder auf der Außensportanlage am Schulgelände ein. Ein Parcour mit verschiedenen Disziplinen verlangte den Mädchen und Buben einiges ab, dabei stand jedoch der Spaß an der Bewegung immer im Mittelpunkt. So gab es Punkte beim Zielweitsprung, beim Ballweitwurf, beim Team-Skilanglauf, beim Hürdensprint, beim Gummitier-Hüpfen oder auch beim Hindernislauf mit einem Wasserbecher zu ergattern. Am Ende siegten „Die legendären Giftschlangen“ mit insgesamt 1392 Punkten. Aus den Händen von Initiatorin Iris Meyer erhielten alle Teilnehmer neben einer Urkunde auch eine kleine Medaille, welche zu einem kostenlosen Besuch des Feuchtwanger Freibads berechtigt. „Das haben sich die jungen Nachwuchssportler nach ihrem erfolgreichen Wettkampftag einfach verdient“, so Iris Meyer mit ihrem vielköpfigen Helfer- und Betreuer-Team.

Die „Spaßathletik“ zieht jedes Jahr zahlreiche Kinder an. Foto: Heinz Meyer

Related Posts

Der „Festsaal Frankens“ wurde zur großen Bühne
Das Große Spiel am 18. August
Der Kreuzganglauf wurde wiederbelebt