Aktuelle Stellenanzeigen:

Scheckübergabe der Franken-Therme Bad Windsheim

Bad Windsheim (pm/ak). Auch in diesem Jahr hat die Aktion „Baden für das Badhaus“ der Franken-Therme Bad Windsheim ein sehr erfreuliches Ergebnis erzielt. Bei der vor zwei Jahren gestarteten Aktion werden zwei Eintrittskarten zum Preis von 1 ½ verkauft und ermöglichen einen Kurzbesuch in der Therme von 2 ½ Stunden. Der Erlös aus dieser Aktion wird von der Franken-Therme für den Wiederaufbau des mittelalterlichen Badhauses aus Wendelstein im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim gespendet.

Das Foto der Spendenscheckübergabe vor der Baustelle des Badhauses aus Wendelstein zeigt von links nach rechts:
Armin Kroder (Bezirkstagspräsident von Mittelfranken), Mike Bernasco (Geschäftsführer der Franken-Therme Bad Windsheim), Dr. Herbert May (Museumsleiter), Rainer Volkert (Zweiter Bürgermeister der Stadt Bad Windsheim).
Foto: Fränkisches Freilandmuseum / Ute Rauschenbach

Einen symbolischen Spenden-Scheck über 7.500 Euro konnte kürzlich Mike Bernasco, der neue Geschäftsführer der Franken-Therme im Beisein des zweiten Bürgermeisters der Stadt Bad Windsheim, Rainer Volkert, an Museumsleiter Dr. Herbert May und Bezirkstagspräsident Armin Kroder übergeben. Der Bezirk Mittelfranken ist Träger des 1979 gegründeten Museums. Mit launigen Dankesworten sprach der Bezirkstagspräsident von einer „Krötenwanderung der besonderen Art“ und einer weiteren zukunftsorientierten Zusammenarbeit zwischen Bezirk, Museum und Stadt Bad Windsheim. Auf der Baustelle gehen die Aufbauarbeiten planungsgemäß voran, das Obergeschoss ist errichtet und die Arbeiten am Dach werden im Mai beendet sein. Im Oktober 2020 soll das Badhaus fertig gestellt und im Rahmen der Mittelalter-Tage festlich eröffnet werden. Den Baufortschritt können Interessierte in einem Online-Tagebuch unter www.freilandmuseum.de verfolgen.

Related Posts

Von der Rauchkuchl zur Einbauküche
Umsonst & Drinnen
Frankenziegen – Ziegenbart im Trend