Aktuelle Stellenanzeigen:

Emmerfeldbegehung mit Verkostung

Feuchtwangen/Ungetsheim (pm/ak). Am Samstag, 13. Juli findet von 11 Uhr bis 13 Uhr eine Emmerfeldbegehung mit anschließender Verkostung statt.

Der Spaziergang führt durch blühende Felder, in denen Wildtiere, Wildkräuter und Insekten trotz landwirtschaftlicher Nutzung optimale Lebensbedingungen finden. Während des Spaziergangs erfahren die Teilnehmer Wissenswertes rund um das Urgetreide Emmer. Der Emmer, auch Zweikorn genannt, ist eine der ältesten Weizenarten überhaupt. In der neueren Zeit verschwand er durch die Industrialisierung der Landwirtschaft. Seit einigen Jahren wird der Emmer nun wieder in der Feuchtwanger Region angebaut. Als Spelzgetreide ist Emmer widerstandsfähiger als andere Getreidesorten, zudem ist es sehr eiweißreich und überdurchschnittlich eisenhaltig. Nach dem Rundgang (ca. zwei Kilometer) besteht die Möglichkeit, die Emmerprodukte des Biohofs zu verköstigen und mehr über das Urgetreide zu erfahren. Erwachsene zahlen 13 Euro, Kinder ab 6 Jahren 6,50 Euro. Treffpunkt ist der Biohof Binder in Ungetsheim. Anmeldungen nimmt die Tourist Information Feucht-wangen unter Tel. 09852/904-55 oder per Mail an touristinformation@feuchtwangen.de entgegen. Anmeldeschluss ist der 11. Juli. Die Veranstaltung gehört zum Programm von BayernTourNatur 2019. Unter dem Motto BayernTourNatur finden jedes Jahr von April bis Oktober landesweit zahlreiche Veranstaltungen statt, welche die heimische Naturvielfalt auf besondere Art und Weise näherbringen sollen.