Aktuelle Stellenanzeigen:
Spende, Palliativmedizin, Blaurock, Förderung, Spendenaktion

Palliativmedizinische Betreuung weiter ausbauen

Pressemitteilung von Blaurock GmbH

 

Blaurock überreicht zweite Spende im Jubiläumsjahr an die Pallativstation der Kreisklinik

Bad Neustadt

 

Das Sälzer Familienunternehmen Blaurock löst sein Versprechen ein und spendet anlässlich seines 50-jährigen Bestehens im Jubiläumsjahr pro Auftrag einen Euro. Die erwartete Gesamtsumme von rund 3.000 Euro geht an drei gemeinnützige Organisationen. Auf den Kindergarten in Salz folgt nun eine Spende für den Verein zur Förderung der Palliativmedizin e.V. Mit dem Geld wird die Palliativstation in der Kreisklinik Bad Neustadt unterstützt.

 

Die Freude auf der acht Betten großen Spezialstation für schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen ist groß. Einen Scheck über 1.130,00 € überreichten die Geschäftsführer Rainer Reichert und Prokuristin Katrin Hemmerlein an den Vereinsvorsitzenden und Chefarzt Dr. Michael Schneider. „Das ist die Zahl der Aufträge, die bei Blaurock von Mai bis Ende August aufgelaufen ist“, erklärt Rainer Reichert die ungerade Summe. Die Spendenaktion ist ein Dankeschön für die Treue unserer Kunden in der Region.

 

Der Förderverein wird das Geld für Fortbildungsmaßnahmen der Mitarbeiter verwenden. Ziel ist es, neben der stationären, die ambulante  palliativmedizinische Versorgung im Landkreis auszuweiten. „Rund die Hälfte der Patienten wird nach Hause entlassen.“ weiß Dr. Schneider. Für die weitere palliativmedizinische Betreuung müssen mehr Mediziner und Pflegekräfte speziell ausgebildet werden. Das Team bedankte sich herzlich bei der Geschäftsführung des Qualitätsherstellers von Fenstern und Türen für den Zuschuss.

 

Der letzte Jubiläums-Spendenscheck soll im Dezember überreicht werden.  www.blaurock.de

Spende, Palliativmedizin, Blaurock, Förderung, Spendenaktion

Viele helfende Hände braucht die Palliativstation in der Kreisklinik in Bad Neustadt. Umso mehr freut sich das Team über eine Spende der Firma Blaurock. Bei der Scheckübergabe (von links) Katrin Hemmerlein und Rainer Reichert von Blaurock sowie Dr. Michael Schneider, Dr. Ute Hiby und Schwester Alexandra Eschenbach. Foto Tonya Schulz

 

Hintergrund: Verein zur Förderung der Palliativmedizin

Der im Dezember 2009 gegründete Verein fördert die palliativmedizinische Versorgung in den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen. Vor allem verfolgt er das Ziel, die Palliativstation der RHÖN-Kreisklinik und die ambulante Palliativmedizin finanziell zu unterstützen. Mit seiner Hilfe werden notwendige Anschaffungen oder Projekte finanziert. Der Verein engagiert sich auch dafür, die palliativmedizinische Idee in die Öffentlichkeit zu tragen. Sinnbild des Vereins ist die Physalis mit ihrer Blütenform eines schützenden Mantels. Eine Mitgliedschaft ist ab 25 Euro im Jahr möglich. Info-Tel.  09771/907-­600. Spendenkonten: Sparkasse Bad Neustadt, IBAN: DE 77 793 530 900 011 004 926
BIC: BYLADEM1NES und VR­ Bank Rhön-­Grabfeld, IBAN: DE 08 790 691 650 000 879 274, BIC: GENODEF1NDT

 

 

Für die Inhalte dieser lokalen Pressemeldung ist nicht blicklokal.de sondern nur der jeweilige Autor verantwortlich. Die Meldung wurde nicht redaktionell bearbeitet und Blicklokal.de distanziert sich von dem Inhalt der Mitteilung. Einsendungen interessanter Pressemitteilungen von regional tätigen Unternehmen, Vereinen und Institutionen an info@blicklokal.de sind ausdrücklich erwünscht.

Related Posts

Spendenaktion für die Neckar-Odenwald-Kliniken
Förderaufruf RegioWIN 2030 veröffentlicht – Wettbewerbsbeitrag der Region Heilbronn-Franken
IONS-Club Rothenburg-Uffenheim spendet an drei Tafeln