Übergabe eines Spendenschecks für die Tafel Lauda-Königshofen – Exepd-Geschäftsführer Stefan Höger überreicht 1.000 Euro

LAUDA-KÖNIGSHOFEN (RED).  Eine Spende in Höhe von 1.000 EURO hat der örtliche Unternehmer Stefan Höger (Geschäftsführer Fa. Exepd GmbH) am Mittwoch, 13. März 2024, an das Diakonische Werk im Main-Tauber-Kreis überreicht. Die Summe ist als Gabe an die Tafel Lauda-Königshofen vorbestimmt.

In Vertretung für das Tafelteam nahmen Maria Fleckenstein (Leitung Tafelladen) sowie Diakonie-Geschäftsführerin Aleit-Inken Fladausch-Rödel den Scheck entgegen.

Beide dankten der im i_Park Tauberfranken ansässigen Spezialfirma für Sicherheitstechnik, die bereits zum wiederholten Male die lokale Tafel mit einer Spende bedachte. „Wir geben sehr gerne einen Beitrag für Menschen, die nicht unbedingt auf der Sonnenseite stehen“, betonte Höger. „Oft sehe ich die Menschen hier vor dem Laden in einer Schlange auf die Öffnung warten. Mit diesem Scheck möchten wir als Exepd einen Beitrag leisten, damit mehr Menschen bei Ihnen im Tafelladen Lebensmittel einkaufen gehen können – wir tun dies wirklich gerne!“

Diakonie-Geschäftsführerin Fladausch-Rödel freute sich sichtlich: „Wir danken Ihnen aufs Herzlichste – das Geld können wir supergut brauchen und werden es dort einsetzen, wo die Not am größten ist.“

Strahlende Gesichter bei allen: Maria Fleckenstein (links) und Aleit-Inken Fladausch-Rödel (rechts) nahmen dankbar den Spendenscheck aus den Händen von Unternehmer Stefan Höger (Mitte) entgegen. Foto: Diakonisches Werk im Main-Tauber-Kreis (Alexandra Helmich)

    Related Posts

    Berufliches Schulzentrum unterstützt die Wertheimer Tafel
    Für einen guten Start in das Leben: Frisch gebackene Eltern erhalten neu aufgelegtes Willkommenspaket
    Rückgang von Borreliose-Erkrankungen im Main-Tauber-Kreis