Aktuelle Stellenanzeigen:

Neue Lehrküche an Landwirtschaftsschule Dinkelsbühl eingeweiht

Neue Lehrküche an Landwirtschaftsschule Dinkelsbühl eingeweiht

Maßnahme kostete den Landkreis rund 323.000 Euro

DINKELSBÜHL. Im Zuge einer Generalsanierung war die rund 35 Jahre alte Lehrküche an der Landwirtschaftsschule komplett erneuert worden und wurde nun ihrer Bestimmung übergeben. „Die Studierenden finden nun optimale Bedingungen für ihre praktische Ausbildung im Studiengang Hauswirtschaft vor“, waren sich alle Beteiligten einig. Der Landkreis Ansbach investierte rund 323.000 Euro in das Vorhaben.

Vom Freistaat Bayern wird die Baumaßnahme mit voraussichtlich 34.000 Euro gefördert, so Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Dieser konnte zur jetzigen Einweihung zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie von Behörden, Verbänden und Schulen willkommen heißen. Ludwig sieht in der Verwirklichung des Vorhabens eine Wertschätzung für die Arbeit vor Ort, welche damit eine Perspektive für die Zukunft erhalten habe.

Seit Jahren gebe es konstante Schülerzahlen. Mit der notwendigen Sanierung konnte nun die Anzahl der Kochplätze auf sieben erweitert werden. Insgesamt bieten die den Anforderungen angepassten Räumlichkeiten nun zehn Arbeitsplätze für die Studierenden. In die Sanierung waren zahlreiche kleinere Maßnahmen eingebunden. Bereits 2014 sei das notwendige Konzept entwickelt worden. Um die Maßnahme zu unterstützen, sei ein Schulbauausschuss ins Leben gerufen worden.

Im April dieses Jahres konnte dann mit den Bauarbeiten begonnen werden; die Fertigstellung erfolgte noch im September vor Beginn des neuen Studiengangs. Nachdem Bürgermeister Paul Beitzer die Freude der Stadt Dinkelsbühl zum Ausdruck gebracht hatte, betonte Ministerialrätin Gisela Miethaner, dass mit diesem „großen Gemeinschaftswerk“ die Wertschätzung der Hauswirtschaft eine Stärkung erfahren habe.

Schulleiterin Gretel Bauer betonte, dass man mit der neuen Lehrküche in dem fast 70 Jahre alten Gebäude nun über „beste Voraussetzungen für die Zukunft“ verfüge. Sie erinnerte daran, dass der erste bayerische Studiengang für Hauswirtschaft im Jahre 1988 hier in Dinkelsbühl seinen Ursprung hatte. Nach einer ausführlichen Küchenführung mit Ausbilderin Gabriele Herrmann durften es sich die Gäste bei Häppchen und Kürbiscremesuppe schmecken lassen.

Landrat Dr. Jürgen Ludwig half beim Abschmecken der Einweihungssuppe. Foto: Heinz Meyer

Related Posts

Neue Bestimmung: Kunst, Musik und Kultur
Wörnitzstadt hat Maibäume prämiert
Stadtmauer freut sich auf Spenden