Aktuelle Stellenanzeigen:

Martini-Messe vom 14. bis 17. Oktober in Tauberbischofsheim

Tauberbischofsheim. Die Vorbereitungen zur Martini-Messe laufen auf Hochtouren. In Tauberbischofsheim können die Besucherinnen und Besucher vom 14. bis 17. Oktober wieder bei Bier, Blasmusik und Schmankerln Messe-Atmosphäre erleben.
Die Atmosphäre der viertägigen Martini-Messe lässt sich reichlich schnuppern, verschiedenste Aktionen sorgen für die nötige Stimmung.
Wer es gesellig mag, wird in der Stadthalle fündig: Musikkapellen und die Partybands „Twilight Zone“ und die Impfinger Musikanten sorgen bei freiem Eintritt, zünftigen Getränken und deftigen Speisen für beste Unterhaltung.
Zum vierten Mal in Folge kommen Genießer und Gesundheitsbewusste auf der Messe „GENUSS & GESUND“ in der benachbarten Grünewaldhalle auf ihre Kosten. Viele Leckereien aus der Region und weiten Teilen Deutschlands warten darauf, von den Besuchern probiert zu werden.

Zum zweiten Mal ist in Tauberbischofsheim ein Französischer Markt zu Gast. An der Vitryallee bringen französische Markthändler den Charme Frankreichs von Freitag bis Montag, täglich von 11 bis 19 Uhr nach Tauberbischofsheim.
Das persönliche Informations- und Kauferlebnis setzt sich in der gesamten Vitryallee fort, während sich auf dem parallel verlaufenden Vergnügungspark die Fahrgeschäfte, zum Beispiel bei der Power Hour am Freitag und ermäßigten Fahrpreisen am Messe-Montag, drehen.
So wird der Messebesuch zum Vergnügen, denn auch das weitere Rahmenprogramm hat es in sich: Seien es die zahlreichen Ausstellungen und Sonderschauen wie die große Vogelschau im Foyer des Matthias-Grünewald-Gymnasiums, das Angebot von Handel, Handwerk und Gewerbe vor der Stadthalle, der Verkaufsoffene Sonntag und das Brillantfeuerwerk, Fußballspiele und vieles mehr. Dies alles trägt zum Jahrmarktvergnügen „Martini-Messe“ bei.

Related Posts

Gelebte Solidarität auch über 2020 hinaus: Bürgertreff Mehrgenerationenhaus wird für weitere acht Jahre gefördert
Besuch des Cercle d’Escrime aus Vitry
„Kaninchenbau“ an die Kita übergeben