Aktuelle Stellenanzeigen:

Händlerportal soll helfen – Schwierige Zeit für Gastronomie sowie Kultur- und Veranstaltungswirtschaft

Main-Tauber-Kreis (PM). Nach dem Beschluss der Bund-Länder-Konferenz sollen deutschlandweit unter anderem alle Gastronomiebetriebe ab 2. November für den gesamten Monat schließen. Abhol- und Lieferdienste dürfen jedoch auch im November angeboten werden. „Damit steht die Gastronomie – wie beispielsweise auch die gesamte Kultur- und Veranstaltungswirtschaft – erneut vor einer besonders schwierigen Zeit“, erklärt Landrat Reinhard Frank. Erfreulich sei, dass die ökonomischen Folgen für die einzelnen, oftmals familiengeführten Betriebe durch umfassende wirtschaftliche Hilfen bestmöglich abgefedert werden sollen. Auch der Main-Tauber-Kreis wolle mit seiner Wirtschaftsförderung einen Beitrag leisten und habe deshalb bereits im April das Händlerportal „Kauf Regional“ im Internet geschaffen.

Unter www.main-tauber-kreis.de/kauf-regional können Gastronomen, Händler und Dienstleister aus dem gesamten Landkreis ihre Angebote online platzieren. „Vor dem Hintergrund der neuen Beschlüsse von Bund und Länder möchten wir dieses Angebot nochmal in den Vordergrund rücken. Insbesondere für Gastronomiebetriebe bietet es sich jetzt an, ihre Abhol- und Lieferdienste in das Portal einzutragen oder bestehende Einträge zu aktualisieren“, erklärt Landrat Frank. An die Bevölkerung appelliert er, solche Abhol- und Lieferdienste zu nutzen. Dies könne dazu beitragen, dass die Gastronomie gut durch die nächste Zeit kommt. „Die aktuellen Entscheidungen sind besonders schmerzhaft für die große Mehrzahl der Gastronomiebetriebe, die in den vergangenen Monaten viel Zeit, Energie und Geld in die mustergültige Umsetzung aller Hygiene-Auflagen investiert haben. Umso mehr können sich Gäste solidarisch zeigen, indem sie auch die Möglichkeit von Abhol- und Lieferdiensten nutzen“, sagt der Landrat.

Dezernent Jochen Müssig, beim Landratsamt unter anderem für die Wirtschaftsförderung verantwortlich, appelliert an alle Händler, Gastronomen und Dienstleister im Main-Tauber-Kreis, ihre Versand-, Liefer- und Abholdienste in das Händlerportal einzutragen oder vorhandene Einträge zu aktualisieren. „Je vielfältiger, breiter und überraschender diese Online-Leistungsschau unseres Main-Tauber-Kreises ist, desto mehr wird es die Menschen begeistern und genutzt werden“, erklärt er. „Wir wissen auch, dass es weitere großartige Initiativen mit ähnlicher Zielsetzung unter anderem auf der Ebene der Städte und Gemeinden gibt. Wir wollen hierzu keinesfalls in Konkurrenz treten, sondern eine sinnvolle Ergänzung bieten, die den gesamten Landkreis im Blick hat. Gemeinsam sind wir stark“, fügt er hinzu.

Wer einen Versand-, Abhol- oder Lieferdienst anbietet, kann diesen einfach und kostenlos unter www.main-tauber-kreis.de/kauf-regional eintragen. Dazu wird auf „Adresse eintragen“ geklickt. Zunächst muss die Kategorie gewählt werden, zu der das Angebot gehört, von B wie Buchhandel bis W wie Wohnaccessoire. Darüber hinaus werden unter anderem Kontaktdaten, Details zum Angebot, das Liefergebiet im Landkreis, Zahlungsmöglichkeiten und Erreichbarkeitszeiten abgefragt. Jeder Eintrag kann mit einem Foto aufgewertet werden. Es kann extra darauf hingewiesen werden, dass auch Gutscheine angeboten werden.

Nach dem Absenden der Daten erhält der Händler ein E-Mail mit einem Bestätigungslink, der angeklickt werden muss. Danach wird der Eintrag im Landratsamt schnellstmöglich überprüft und freigeschaltet. Über den Bestätigungslink kann der Händler seinen Eintrag nach erfolgter Freischaltung auch jederzeit bearbeiten, aktualisieren und ggf. löschen. Falls der Bearbeitungslink nicht mehr vorliegt, kann er per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@main-tauber-kreis.de neu angefordert werden.

 

Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Frank Mittnacht

Related Posts

FLYERALARM aus Würzburg und die Agentur prospega starten Kooperation
Solidaritätsaktion „Gemeinsam sind wir Wertheim“ online
Öffnung der Wertstoffhöfe in Buchen und Mosbach ab Montag 27.04.2020 bzw. Hardheim ab Donnerstag 30.04.2020