Aktuelle Stellenanzeigen:

Schulfest und Ehemaligen Treff

Burghard-Gymnasium Buchen mit großem Angebot

Am 21. und 22. Juli lud das Burghardt-Gymnasium Buchen (BGB) zu seinem Schulfest mit Ehemaligen-Abend ein. Mehr als 1200 ehemalige Schülerinnen und Schüler waren der Einladung für den Freitagabend gefolgt, so dass sich schließlich die Abiturjahrgänge von 1959 bis 2017 im großen Festzelt und auf dem stimmungsvoll beleuchteten Schulhof eingefunden haben, um alte Erinnerungen aufleben zu lassen und trotz bisweilen sintflutartiger Regenfälle bis in die Morgenstunden gemeinsam zu feiern. Der Organisation dieses Generationen-Treffens haben sich im Vorfeld insbesondere Klaus Fröbel und Karlheinz Eisenbeiser angenommen, die durch ihren unermüdlichen Einsatz eine logistische Meisterleistung vollbracht haben.

Am Samstag lag der Fokus auf dem großen Bildungsspektrum des BGB. Die Tatsache, dass alle am Schulleben beteiligten Personen in der Vorbereitung und Gestaltung des Tages involviert waren, so dass mehr als 40 Projekte realisiert werden konnten, spiegelt die Bandbreite wider, die ein Gymnasium des 21. Jahrhunderts zu leisten vermag. Die Besucher des Festes honorierten die Arbeit der Schulgemeinschaft, indem sie das vielfältige Angebot begeistert nutzten und bereits jetzt ihre Vorfreude auf das 175-jährige Schuljubiläum in drei Jahren bekundeten.

Ein Fest wie dieses zeige, dass Schule mehr ist, als sein fachliches Wissen zu erweitern. Schule bedeute auch, Gemeinschaft und Zusammenhalt zu stärken, und das gute Zusammenwirken von Schülern, Eltern, Lehrern und dem Verein der Freunde sowie dem Verein für gesunde Ernährung sei ein mustergültiges Beispiel dafür, was ein offenes Gymnasium wie das BGB leisten könne, so Schulleiter Jochen Schwab.

 Vielfältige Projekt wurden Schülergruppen vorbereitet: Musik und Tanz, Geo-Caching, einfache Android-Apps entwickeln, Entenrennen an der Morre bis hin zum Kinderschminken.

Das bunte Bildungsprogramm des BGB zeigte sich in bester Manier.

Bild: Moser

Related Posts

Öffnung der Wertstoffhöfe in Buchen und Mosbach ab Montag 27.04.2020 bzw. Hardheim ab Donnerstag 30.04.2020
SAPOS seit Ende März 2020 für jedermann kostenfrei zugänglich
Liebliches Taubertal lobt Mal- und Zeichenwettbewerb aus