Aktuelle Stellenanzeigen:

Landrat ehrte acht verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlichster Fachabteilungen

Mosbach. Wie groß die Bandbreite der Aufgaben des Landratsamtes ist, das zeigte eine Feierstunde im Landratsamt, bei der acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihren langjährigen Dienst geehrt wurden. „Von der klassischen Verwaltung über die Gesundheit und den Forst bis zum Straßenbau, jeder von Ihnen leistet seit vielen Jahre zuverlässige Arbeit in seinem Bereich“, sagte Landrat Dr. Achim Brötel zu Beginn. Anschließend stellte er jeweils die Qualifikationen und beruflichen Lebensläufe vor und überreichte Urkunden sowie Präsente.

 

Zu 25 Jahren im öffentlichen Dienst gratulierte der Landrat Ursula Breunig, Sachbearbeiterin im Sachgebiet Schwerbehindertenrecht, Jutta Bischofberger, Sachbearbeiterin im Fachdienst Landwirtschaft, Wolfgang Lischke, Forstwirtschaftsmeister beim Forstamt Schwarzach, genauso herzlich wie auch Ulrich Schönig, Sachbearbeiter bei der Gewerbeaufsicht, und Dr. Martina Teinert, der neuen Leiterin des Fachdienstes Gesundheitswesen. „Vielen Dank für Ihre gute Arbeit, die zu der positiven Wahrnehmung des Landratsamtes in der Bevölkerung maßgeblich beiträgt“, so Dr. Brötel.

 

Zum 40-jährigen Dienstjubiläum gratulierte der Landrat anschließend Dieter Gramlich, Technischer Sachbearbeiter im Fachdienst Flurneuordnung und Landentwicklung, der derzeit jedoch für Personalratstätigkeiten weitgehend freigestellt ist. Für dieses Engagement, wie beispielsweise beim erstmals veranstalteten Gesundheitstag, dankte Dr. Brötel Gramlich, der 1980 die Ausbildung zum Vermessungstechniker beim damaligen Flurbereinigungsamt Buchen abgeschlossen hatte und 2005 im Rahmen des Verwaltungsreform-Strukturgesetzes zum Landratsamt kam.

 

Ebenfalls das 40-jährige Dienstjubiläum feiern konnte Hubert Müller, Revierleiter beim Forstbetrieb Adelsheim. Müller hatte 1983 die Ausbildung für den gehobenen Forstdienst bei der Forstdirektion Karlsruhe als Diplom-Ingenieur abgeschlossen und arbeitete anschließend beim Staatlichen Forstamt Adelsheim. 1985 wurde ihm die Leitung des Forstreviers Ballenberg übertragen, 2005 kam er dann zum Landratsamt.

 

Ebenfalls seit 40 Jahren leistet Wolfgang Scholl, Technischer Angestellter beim Fachdienst Straßen, seinen Dienst. 1980 schloss er seine Berufsausbildung zum Bauzeichner bei der Außenstelle Buchen des Straßenbauamtes Heidelberg ab und wurde dort übernommen. Seit 2005 gehört er dem Landratsamt an, 2014 folgte die teilweise Umsetzung in den Fachdienst Bauverwaltung. Ihm wie auch Gramlich und Müller sprach Dr. Brötel Dank aus und überreichte eine von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichnete Urkunde.

 

Auch die jeweils direkten Vorgesetzten sowie Personalratsvorsitzender Wilfried Weisbrod gratulierten den Geehrten. Weisbrod wünschte Gesundheit und Zufriedenheit, denn gerade die Arbeitszufriedenheit sei wichtig für das eigene Wohlergehen wie auch das gesamte Betriebsklima. Dabei verwies er auf eine aktuelle Mitarbeiterumfrage des Personalrats, die eine sehr hohe Arbeitszufriedenheit im Amt gezeigt habe.

Related Posts

(K)ein Alltägliches Theater trotzt Corona – Kulturspaziergang im Burggraben Neckarelz
Öffnung der Wertstoffhöfe in Buchen und Mosbach ab Montag 27.04.2020 bzw. Hardheim ab Donnerstag 30.04.2020
Telefonsprechstunde in Mosbach und Buchen
Neues Angebot beim Diakonischen Werk im Neckar-Odenwald-Kreis: Offene Telefonsprechstunden in Mosbach und Buchen