Aktuelle Stellenanzeigen:

Erinnerung an das Partnerschaftsjubiläum

Tauberbischofsheim. Passend an der Vitry-Allee wurde nun der Stein platziert, der an das Partnerschaftsjubiläum „50+“ mit Vitry-le-François erinnert. Als Geschenk für die französische Delegation war ein zweiter Stein zum Festwochenende im Oktober 2017 durch die Stadt Tauberbischofsheim übergeben worden, der aus dem gleichen Granit wie die Pflasterung der Fußgängerzone hergestellt ist.

Tiefbauamtsleiter Zoltan Szlaninka hatte damals die Idee, ein Stück vom „neuen Tauberbischofsheim“ nach Vitry zu bringen. Ein Steinmetz fertigte dann beide Stücke in Handarbeit. Jedes Stück zeigt jeweils die Wappen der beiden Partnerstädte, das Tauberbischofsheimer befindet sich vor der Stadthalle zwischen den Flaggen der beiden Städte. „Mit der Platzierung des Steins haben wir ein Zeichen gesetzt, das uns gut sichtbar an die Verbundenheit mit unserer Partnerstadt  Vitry-le-François erinnert. In der dortigen Innenstadt wird der zweite Stein zu finden sein“, so Bürgermeister Wolfgang Vockel.

Related Posts

Gelebte Solidarität auch über 2020 hinaus: Bürgertreff Mehrgenerationenhaus wird für weitere acht Jahre gefördert
Christoph 65 hat sich bewährt
Rosen für Strickerinnen