Aktuelle Stellenanzeigen:

70 Bewässerungssäcke für Bäume zur Verfügung gestellt

Wertheim. Es ist ein ganz normaler, typische Sommer, ein paar Regentage, dann wieder ein paar sonnige. Für die Pflanzen könnte es nicht besser sein, jeder merkt dies im eigenen Garten. Grundsätzlich ja, allerdings bekommen unsere Bäume oft trotzdem zu wenig Wasser. Der Regen ergießt sich in Schauern, so dass das meiste Wasser oberflächlich abläuft, nur sehr wenig geht in den tieferen Boden. Die Stadt Wertheim hat auf diese Situation reagiert und an einigen Bäumen sogenannte Bewässerungssäcke angebracht. Auch die Ortschaften haben, teils in Eigeninitiative, solche Gießhilfen beschafft. Die NABU Gruppe Wertheim hat der Stadt mit ihren Ortschaften 70 Bewässerungssäcke zur Verfügung gestellt.

Bewässerungssäcke ermöglichen eine Tröpfchenbewässerung, die speziell jüngeren Bäumen zu Gute kommt. Der Bewässerungssack wird mittels eines Reißverschlusses um den Baum befestigt und gibt seinen Inhalt von 75 Liter Wasser Tropfen für Tropfen über sechs bis neun Stunden in den Boden ab. So gelangt das Wasser dahin, wo es am Besten vom Baum aufgenommen werden kann, zu den Wurzeln.

In Wertheim mit seinen Ortschaften stehen über 14.000 Bäume die von der Stadt Wertheim betreut werden. Jedes Jahr werden Jungbäume neu gepflanzt, die dann die ersten drei bis fünf Jahre, bewässert werden bis sie gut angewachsen sind. Vor allem auf Verkehrsinseln müssen die Stadtbäume mit Hitze im Sommer sowie Salz im Winter leben. Hier hilft die Bewässerung besonders die Bäume in der Stadt vital zu halten. Bäume kühlen die Luft durch ihre Verdunstung, werfen Schatten, so dass sich die Gebäude und der Asphalt nicht so stark aufheizen und Filtern die Luft von Rußpartikeln. In der Summe tragen sie zu einem für uns Menschen angenehmen Stadtklima bei.

Gemeinsam freuen sich Stadt und NABU darüber, unseren Bäumen in Wertheim etwas Unterstützung geben zu können. Die Baumsäcke werden durch die Stadt Wertheim und ihre Ortschaften befüllt. Der NABU ist dankbar, dieses Projekt gemeinsam mit Stadt und Ortschaften realisiert zu haben.

 

Foto: NABU Gruppe Wertheim

BU: Übergabe der Bewässerungssäcke vom NABU Wertheim an die Stadt Wertheim. Teilnehmer von links Ralf Tschöp (Ortsvorsteher Bettingen), Ekkehardt Ebert (NABU), Frank Helm (Ortsvorsteher Dietenhan), Tarek Nasser (NABU), Detlef Dosch (Ortsvorsteher Urphar) und Christoph Häfner (Stadt Wertheim).

Related Posts

Erstmals Tag der Kinderbetreuung in Wertheim
Rotary im Gespräch
Stellenmarkt – Now hiring