Aktuelle Stellenanzeigen:

Erweiterungsbau der Ev. Kita Tauberbischofsheim offiziell übergeben

Tauberbischofsheim. Ende Juli wurden 380 m² neue Wirkungsfläche für die wertvolle pädagogische Arbeit der evangelischen Kindertagesstätte in der Würzburger Straße offiziell Ihrer Bestimmung übergeben. „Es wurde ein Ort geschaffen, der es Kindern ermöglicht ihre Fähigkeiten spielerisch zu entdecken, sich zu begegnen und optimal versorgt zu sein,“ sagte Bürgermeisterin Anette Schmidt bei der Übergabe. Mit großem Eifer interpretierten die Kinder das Lied „Wer will fleißige Handwerker sehen“ und vermittelten so einen Einblick in ihre Erlebniswelt während der Bauzeit. Bürgermeisterin Anette Schmidt dankte in ihrer Ansprache allen Beteiligten für ihren Einsatz und lobte die gute und kooperative Zusammenarbeit. Für die Geduld des Kita-Team unter Leitung von Jasmin Ulram-Groß gab es Extralob und Dank, denn schließlich musste man lange mit einer Baustelle vor der Tür klar kommen. „Kinder brauchen Freiräume und Reservate, in denen sie sich ausprobieren, beweisen oder einfach auch nur erholen können. Wann sind Kinder besonders glücklich? Immer dann, wenn sie sich selbstvergessen ihrem Spiel, einer Arbeit oder einem Menschen widmen oder wenn sie sich im Einklang mit der Natur fühlen. Dafür haben Sie hier die idealen Rahmenbedingungen,“ stellte Anette Schmidt fest.

Der Erweiterungsbau der Evangelischen Kindertagesstätte in der Würzburger Straße wird bereits seit Dezember 2020 genutzt. Der ca. 380 m² große Neubau ist über einen Verbindungsbau an den Bestand angeschlossen. Er bietet Raum für zwei zusätzliche Gruppenräume mit jeweils einem zugeordneten Schlafraum, Sanitärräume, Verteilerküche, Technik und Büro. Der Anbau wurde optisch dem Bestand angepasst und eingeschossig mit einem Flachdach errichtet. In diesem Jahr wird die Herstellung der barrierefreien äußere Erschließung folgen. Diese ist über eine Rampe im Außenbereich und einen Zugang zum Verbindungsbau vorgesehen.

Das Bestandsgebäude der Evangelischen Kindertagesstätte ist 1967 als Kindergarten mit Gemeindezentrum und Bürotrakt gebaut worden. 2019 wurde der Erweiterungsbau aufgrund des bestehenden Betreuungsbedarfs notwendig. Im März 2020 erfolgte der Spatenstich für den Umbau und die Erweiterung des Kindergartens. Im Kindergartenjahr 2019/2020 konnte als Zwischenlösung eine zusätzliche Krippengruppe im sogenannten „Kaninchenbau“ im Außengelände des Kindergartens eröffnet werden.

Die Baukosten für den Erweiterungsbau betragen voraussichtlich rund 1,2 Mio. Euro. 248.000 Euro werden über Mittel des Bundes aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ gefördert. Die Finanzierung der Restkosten erfolgt aus dem städtischen Haushalt. Die Baukosten für den anstehenden Bauabschnitt „Umbau Bestand“ sind mit rund 360.000 Euro veranschlagt. Bürgermeisterin Anette Schmidt ist sich sicher, das nun eine sehr gute räumliche Situation im Neubau geschaffen wurde und der Altbau noch folgen muss. Abschließend sagte Sie: „Für Ihre wertvolle pädagogische Arbeit hier alles Gute und viel Erfolg. Den Kindern wünsche ich hier tolle Erlebnisse, Freunde, Geborgenheit, sowas wie ein zweites Zuhause-Gefühl und ganz viel Spaß!“.

 

Foto: Stadtverwaltung Tauberbischofsheim

Related Posts

Schulsozialarbeit und Jugendhaus organisieren Boule-Turnier
Städtepartnerschaft Vitry-le-François: Handballer beenden die langjährige Funkstille zu Vitry
Gesamtes Landratsamt am 22. Juni geschlossen