Aktuelle Stellenanzeigen:

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte – frei nach Eduard Mörike und trotzdem ist alles anders. Der jahrelang stetig wachsende touristische Markt wurde abrupt ausgebremst und die Aussichten gestalten sich schwierig. Wie wird das Reisejahr 2021? Allerorts hört man, die Reiselust sei ungebrochen, der Inlandstourismus wird voraussichtlich zuerst einmal der Gewinner sein und wie sich das Reiseverhalten in den Folgejahren entwickelt, bleibt abzuwarten.

Die Reiselust ist ungebrochen und wenn das Reisejahr 2021 beginnt, die Stadtführerinnen sind vorbereitet. (Bild Stadtverwaltung Brigitte Hörner)

Wenn es die Corona-Bestimmungen zulassen, will man in Tauberbischofsheim vorbereitet sein und dazu gehört auch die Planung sowie das Angebot von Stadtführungen in einer bunten Vielfalt. Darum kümmert sich Brigitte Hörner von der Stabstelle, Tourismus. Vom klassischen Stadtrundgang, der regelmäßig freitags und samstags angeboten wird bis hin zu Themenführungen und Reisebegleitungen, die individuell buchbar sind, werden die Angebote zu einem positiven Urlaubserlebnis beitragen.

Eine etwas andere Stadtführung für künftige Stadtbegleiter, die die Neuen, Annerose Wickenhäuser und Beate Neuberger nicht nur mit der Stadtgeschichte und den Sehenswürdigkeiten vertraut machte, sondern auch auf die wesentlichen Voraussetzungen wie Präsentation, Optik und Rhetorik hinwies, wurde deshalb bereits von Ilse Schwarz und Ulrike Guggenberger angeboten. Städtereisende lieben kleine Überraschungen, kleine feine Sehenswürdigkeiten und Plätze abseits der normalen Laufwege.

Anlauf- und Servicestelle für alle touristischen Angebote ist wie immer die Tourist-Information im Rathaus am Marktplatz, die per Mail an diana.schilling@tauberbischofsheim.de bzw. telefonisch unter 803-33 erreichbar ist.

Related Posts

Tourismus startet 2021 verhalten, aber über Landes-Durchschnitt
„Hälfte der Vorjahresergebnisse“ – Gästezahlen in den Sommermonaten stimmt Akteure optimistisch