Main-Tauber-Kreis. Im Main-Tauber-Kreis wurde zum 1. Januar 2018 ein neues RufTaxi-Angebot eingeführt. Seither verfügen alle Orte im Main-Tauber-Kreis ganzjährig über eine verlässliche ÖPNV-Anbindung. Das flächendeckende neue RufTaxi-System erweitert das bereits bestehende Bahn- und Linienbusangebot. An Schultagen werden ergänzende Fahrten während der Schwachverkehrszeiten und in Tagesrandlagen angeboten. Während der Schulferien sowie an Sonn- und Feiertagen steht in der Regel von morgens bis abends ein vertaktetes Fahrplanangebot zur Verfügung. Orte, welche bisher nicht oder kaum an den ÖPNV angebunden waren, profitieren besonders durch das neue RufTaxi-System. Als Ergänzung zum bestehenden ÖPNV verkehrt das RufTaxi ebenfalls nach einem Fahrplan und bedient ausgewählte Linienbushaltestellen.

„Im Fahrplan sind die RufTaxi-Linien anhand der vierstelligen Liniennummern und die RufTaxi-Fahrten an dem Telefonhörer-Symbol zu erkennen“, erläutert VGMT-Geschäftsführer Thorsten Haas. Insgesamt wurden 21 RufTaxi-Linien (Korridore) eingerichtet. Hierdurch ist es nun auch möglich, schwer bündelbare Mobilitätsbedürfnisse bedienen zu können. „Durch Umsetzung einer im Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar einmaligen Korridorbedienung können zum einen eine größtmögliche räumliche Erschließung im Bedienungsgebiet und zum anderen optimierte Fahrwege und kurze Fahrzeiten zwischen Start- und Zielhaltestelle gewährleistet werden“, hebt VGMT-Fahrplaner Hartmut Schwartz hervor.

Bestellungen rund um die Uhr möglich

 RufTaxi-Bestellungen sind rund um die Uhr möglich, sowohl telefonisch unter der Servicenummer 0621/10 77 0 77 als auch online über die elektronische Mobilitätsauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar unter www.vrn.de oder in der VRN-App. Zu beachten sind lediglich die tagesaktuellen Bestellfristen. Bestellungen für den aktuellen Werktag (Montag – Samstag) sind bis spätestens eine Stunde vor der fahrplanmäßigen Abfahrt und bis maximal 18 Uhr möglich. Bestellungen für Sonn- und Feiertage müssen bis spätestens 18 Uhr des vorangegangenen Werktages erfolgt sein. Daueraufträge für regelmäßig wiederkehrende Fahrten sind ausschließlich telefonisch möglich.

Im ersten Halbjahr gingen mehr als 4700 Bestellungen für RufTaxi-Fahrten bei der Buchungszentrale ein. Die meisten, ca. 800 Buchungen, erfolgten in dem Zeitraum zwischen 17 und 18 Uhr, gefolgt von der Zeitspanne 16 bis 17 Uhr mit ca. 500 Buchungen. „Jedoch auch nach Ablauf der tagesaktuellen Bestellfristen erfolgen Buchungen. In der Zeit zwischen 18 und 6 Uhr erfolgten während der ersten sechs Monate immerhin ca. 300 Buchungen“, betont Jochen Müssig, verantwortlicher Dezernent im Landratsamt Main-Tauber-Kreis, und ergänzt, dass der Anteil der Onlinebuchungen derzeit bei knapp 17 Prozent liegt.

Mit der Entwicklung des RufTaxis zufrieden

Im ersten Halbjahr wurden ca. 5.600 Personen mit RufTaxen befördert. Bis einschließlich Mai konnten die monatlichen Fahrgastzahlen kontinuierlich gesteigert werden. In den Monaten April bis Juni nutzten jeweils mehr als 1.000 Fahrgäste das neue Fahrplanangebot. „Aller Voraussicht nach werden wir im Juli die Fahrgastzahlen des Rufbus-Angebots aus dem Jahr 2017 übertreffen“, berichtet Amtsleiter Dr. Heiko Schnell vom Amt für Schulen und ÖPNV des Landratsamtes. Die meisten Beförderungsfälle in den Monaten Januar bis Juni erfolgten in Richtung Bad Mergentheim mit ca. 1.300 Fahrgästen, gefolgt von Lauda-Königshofen mit ca. 550 Fahrgästen, Creglingen, Tauberbischofsheim und Wertheim mit jeweils ca. 450 Fahrgästen sowie Boxberg und Külsheim mit jeweils ca. 400 Fahrgästen. Die verbleibenden Beförderungsfälle verteilten sich auf die übrigen Städte und Gemeinden im Landkreis.

„Es zeigt sich, dass dort, wo es in der Vergangenheit bereits ein Rufbus-Angebot gab, auch das neue RufTaxi-Angebot akzeptiert und bereits heute rege genutzt wird“, resümiert Thorsten Haas. „Um die Bekanntheit des RufTaxi-Angebots und die Inanspruchnahme weiter zu steigern, soll das neue Mobilitätsangebot noch intensiver beworben werden“, erklärt Dezernent Jochen Müssig. „Insgesamt sind wir mit dem bisherigen Projektverlauf und der Entwicklung der Fahrgastzahlen sehr zufrieden“, fasst er zusammen. vgmt

INFO

Informationen zum Fahrplan und zu den Tarifangeboten des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN) gibt es rund um die Uhr im Internet unter www.vrn.de, in der kostenlosen VRN-App und unter www.vgmt.de. Ebenfalls rund um die Uhr erreichbar ist die telefonische Fahrplanauskunft und RufTaxi-Zentrale unter der Servicenummer 0621/10 77 0 77. Das VGMT-Team ist während der Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle in Lauda oder telefonisch unter der 09343 / 62 14 0 erreichbar.

BILD:

Das neue RufTaxi-Angebot im Main-Tauber-Kreis nimmt immer mehr Fahrt auf, die Veranwortlichen sind mit der bisherigen Entwicklung der Fahrgastzahlen sehr zufrieden. Foto: VGMT

Related Posts

Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes wird Schwerpunkt
Situation der Flüchtlingsunterbringung drastisch verändert
Noch freie Plätze bei einigen Workshops im Herbst