Aktuelle Stellenanzeigen:

Feuchtwangen zählt die meisten Einwohner

Dinkelsbühl/Feuchtwangen/Rothenburg. Nach einer Erhebung des Bayerischen Statistischen Landesamtes in München lebten im Landkreis Ansbach zu Beginn des Jahres 2017 exakt 182178 Menschen. Einwohnerstärkste Kommune war dabei nach wie vor die Stadt Feuchtwangen mit 12287 Einwohnern; gefolgt von den Großen Kreisstädten Dinkelsbühl (11600) und Rothenburg ob der Tauber (11085).
Damit hat die Bevölkerung im Landkreis Ansbach weiter zugenommen, war doch zwischenzeitlich ein deutlicher Rückgang der Bevölkerungszahlen festgestellt worden. Seit Jahren nimmt die Population jedoch wieder zu. Weitere bevölkerungsreiche Kommunen im Verbreitungsgebiet sind demnach die Stadt Wassertrüdingen (6023) und der Markt Bechhofen (5897 Einwohner).
Unterhalb der 1.000-Bürger-Grenze liegen nur noch die Gemeinden Adelshofen (956), Gerolfingen (952), Röckingen (742) und Unterschwaningen mit lediglich 872 Einwohnern. Die kleinste Kommune ist – gemessen an der Bevölkerungszahl – nach wie vor die Gemeinde Ohrenbach nördlich von Rothenburg mit nur 615 Bürgerinnen und Bürgern. Insgesamt zählt der Landkreis Ansbach seit der Gebietsreform in den 1970er Jahren 58 Kommunen.

Einzige Kommune mit mehr als 12.000 Einwohnern ist die Stadt Feuchtwangen. Foto: Heinz Meyer

Related Posts

Christoph 65 hat sich bewährt
„Rothenburg inzwischen eingeholt“
„DKB“ ist weit mehr als „nur“ ein Autokennzeichen