Aktuelle Stellenanzeigen:

Kindergarten „Unterm Regenbogen“ wird erweitert – Stadt Lauda-Königshofen investiert in die Zukunft der Kinderbetreuung

Lauda-Königshofen. Die Stadt Lauda-Königshofen investiert weiter in den bedarfsgerechten Ausbau der Kinderbetreuung im Stadtgebiet. Nun hat die umfangreiche Erweiterung des Evangelischen Kindergartens „Unterm Regenbogen“ begonnen. Eltern, die sich für das Angebot interessieren, können ihre Kinder ab sofort vormerken lassen.

In Lauda-Königshofen ist der Bedarf an Betreuungsplätzen deutlich gestiegen. Die Ausweisung neuer Bauplätze und die konstant wachsende Geburtenzahl erfordern eine Anhebung der Kapazitäten in den Kindertageseinrichtungen, auf die die Stadt Lauda-Königshofen allen Familien eine verlässliche Antwort geben möchte. Damit die Kommune nach eigenem Ermessen bauliche Veränderungen am Objekt vornehmen kann, wurde das Grundstück des Evangelischen Kindergartens „Unterm Regenbogen“ in der Heinrich-Mohr-Straße in Lauda vor einigen Monaten von der Evangelischen Kirchengemeinde Lauda erworben. Durch den Anbau werden jetzt ein Intensivraum sowie weitere Gruppenräume geschaffen, damit kleine Entdecker dort künftig viel Spaß haben. Voraussichtlich ab Anfang 2022 stehen die zusätzliche Krippengruppe und die neue Kindergartengruppe zur Verfügung. Nach Abschluss der Erweiterung beherbergt die Einrichtung dann insgesamt fünf statt wie bislang drei Gruppen, wovon eine Gruppe eine Krippe darstellt.

Mit einem Kran rückte das Bauteam der Firma Aeckerle Holzbau kürzlich an, um die Bauelemente zu platzieren. Für die Kinder bot sich dabei ein tolles Spektakel, den großen Maschinen, Baggern und fleißigen Monteuren bei der Arbeit zuzusehen. Sichtlich fasziniert beobachten die Kleinen alle Vorgänge und fragten bei den Erzieherinnen nach, um alles ganz genau zu wissen. Die Wand- und Dachelemente wurden bereits in der Montagehalle vormontiert und können, ohne lange dem Einfluss der Witterung ausgesetzt zu sein, bis zur fertigen Oberfläche vorbereitet werden. Gegenüber herkömmlichen Bauverfahren bietet die Holzbauweise den Vorteil, dass die einzelnen Module bei gleicher Qualität in wesentlich kürzerer Zeit montiert werden können. Der nachwachsende und klimaneutrale Werkstoff Holz ist nach Meinung vieler Experten eine gute Wahl für Kindertageseinrichtungen. Er trägt zu einem gesunden Raumklima bei und fördert das Lern- und Spielerlebnis der Kinder.

Mit einem Kran wurden kürzlich die Bauelemente für die Erweiterung des Kindergartens „Unterm Regenbogen“ platziert. Für die Kinder bot sich dabei ein tolles Spektakel, den großen Maschinen, Baggern und fleißigen Monteuren bei der Arbeit zuzusehen. Quelle: Stadt Lauda-Königshofen

Schon jetzt verzeichnet das städtische Sachgebiet für Schulen und Kindergärten eine hohe Nachfrage nach Plätzen in der Kita. Um ihre Kinder für einen Krippen- oder Kindergartenplatz in der Kita „Unterm Regenbogen“ vorzumerken, steht den Eltern die zentrale Kita-Vormerkung auf der städtischen Homepage zur Verfügung. Der Link lautet www.lauda-koenigshofen.de/kindergaerten. Wichtig ist, dass die Anmeldungen so früh wie möglich vorgenommen werden. Die Vormerkung kann ab Geburt des Kindes, jedoch max. zwei Jahre vor dem gewünschten Betreuungsbeginn, vorgenommen werden.

Auf dem Außengelände sind zahlreiche Spiel- und Erfahrungsmöglichkeiten möglich, unter anderem Sand- und Matschspiele, Erfahrungen in der Natur oder andere Aktivitäten. Die Kinder können bei jeder Witterung, vorausgesetzt ist richtige Kleidung, im Freien spielen. Dies unterstützt die Entwicklung der Grobmotorik, des Körperbewusstseins, der Koordinationsfähigkeit, der Ausdauer und Geschicklichkeit. Je vielfältiger Bewegungskoordination geübt wird, umso sicherer wird das Kind und es kann Vertrauen in seine Fähigkeit entwickeln.

Im Jahreskreis entwickeln sich aus den Interessen der Kinder sowie aus den Beobachtungen der Erzieherinnen unterschiedliche Projekte, die über einen längeren Zeitraum angeboten werden. So entwickeln die Kinder z. B. in der Faschingszeit gemeinsam ein Projekt und setzten dies kreativ in verschiedenen Lernbereichen um. Dazu gehört die Raumgestaltung, Vorbereitung der Faschingsfeier, sowie unterschiedliche Aktivitäten zum Themenbereich. Bei diesen Projekten lernen die Kinder ganzheitlich und erfassen so Zusammenhänge der einzelnen Arbeitsschritte.

Bei der Realisierung des Projekts profitiert die Stadt Lauda-Königshofen von einer Investitionshilfe aus dem Ausgleichsstock, die sich auf insgesamt 775.000 Euro beläuft. Die Gesamtkosten betragen etwa 2 Mio. Euro. Mit der Fertigstellung ist nach jetzigem Stand Ende des Jahres zu rechnen. stv

Related Posts

Gelebte Ökumene in Dinkelsbühl: Zwei Kindergärten in einem Haus
Einblick in Baufortschritt der Neuen Sozialen Mitte Projektgruppe informiert über verschiedene Kanäle
Sieben Container schwebten über Baustelle am Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim