Aktuelle Stellenanzeigen:
Shooto, Kampf, Event, Meisterschaft, Grünsfeld, Tauberbischofsheim, BlickLokal

Jubel in der Sportakademie Grünsfeld: Bytomski holt sich den Süddeutschen Meister im Shooto!

Am 24.09.2016 war ein großer Tag für die Sportakademie Grünsfeld. Das Kämpfer-Team der Sportakademie Grünsfeld nahm den Weg nach Reutlingen auf sich, um um den Titel des Süddeutschen Meisters im Shooto -der ältesten MMA Liga der Welt- zu kämpfen. Shooter aus Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen waren dem Ruf von Shooto Germany gefolgt. Für die Sportakadamie Grünsfeld trat der zweifache Familienvater Gregor Bytomski aus dem Hohenlohe-Kreis an. Dieser nimmt mehrmals in der Woche den weiten Weg nach Grünsfeld auf sich, um mit Fleiß und Schweiß an dem Training von Trainer und Coach Martin Vath teilzunehmen. Martin Vath ist selbst ein ehemaliger Profi MMA-Kämpfer und ein bekannter Name in der MMA-Szene. Durch die jahrelange Erfahrung und die professionellen Trainingseinheiten seines Trainers und den Sportkollegen wurde Gregor sehr gut für den Wettkampf vorbereitet.

Shooto, Kampf, Event, Meisterschaft, Grünsfeld, Tauberbischofsheim, BlickLokal

Trainer Martin Vath mit Gregor Bytomsi nach seinem Sieg.

Den Ehrgeiz und die Entschlossenheit nahm Gregor Bytomski auch mit zu dem Wettkampf, weshalb es ihn nicht abschreckte in der nächsthöheren Gewichtsklasse -der Schwergewichtsklasse-, anzutreten. Bedauerlicherweise war die darunterliegende Gewichtsklasse –die Weltergewichtsdivision-, für die der Kämpfer ursprünglich gemeldet war, aufgrund der Abwesenheit von einigen gemeldeten Kämpfern ausgefallen. So musste der sich wesentlich leichtere Bytomski mit seinen 93kg, durch das Schwergewichtsfeld (bis 120kg) kämpfen. Im ersten Kampf trat Gregor Bytomski dem sehr starken Gegner Domenico Carbonar vom Kongs Gym Stuttgart gegenüber. Nach Ablauf der Zeit war der spektakuläre Kampf trotz des immensen Gewichtsunterschieds unentschieden. Doch in der Verlängerung konnte Gregor Bytomski nicht nur das Publikum, sondern auch den Kampf gegen den Stuttgarter durch einen Würger für sich gewinnen. Den zweite und finalen Kampf, des 4-Mann Tournaments, bestritt Gregor Bytomski gegen den zwanzig Kilo schwereren Mannheimer Luca Giudice. Obwohl der Grünsfelder Kämpfer zu Beginn zu Boden geworfen wurde, bewahrte dieser Ruhe und hielt sich perfekt an die Strategie vom Coach Vath und holte sich schnell die Oberlage wieder zurück. Zurück im Stand punktet er mit starken Schlägen und Würfen. Den Sieg holte er sich schließlich am Boden mit einem „Neckcrank“ (Verdrehen der Wirbelsäule), nach einem tollen Hüftwurf. Das harte Training in der Sport Akademie hat sich für Gregor Bytomski gelohnt, Er holte sich an diesem Tag nicht nur den Titel des Süddeutschen Meisters im Shooto, sondern bekam auch die Sonderauszeichnung für „Fighting Spirit“ überreicht. Mit dem Titel des Süddeutschen Meisters hat sich Gregor Bytomski für die Deutsche Meisterschaft im November in Erfurt qualifiziert, bei der er seinen Kampfgeist ein weiteres Mal unter Beweis stellen wird, um den Gürtel nach Grünsfeld zu holen!

Shooto, Kampf, Event, Meisterschaft, Grünsfeld, Tauberbischofsheim, BlickLokal

vl. Trainer Martin Vath, Shooto Europa Präsiden Peter Angerer, Gregor Bytomski und Kaleb Rapphold

In der Sportakadamie Grünsfeld ist jeder willkommen, der sich im Kampfsport oder in seiner Fitness verbessern möchte. Das Team ist stets bemüht jeden Kämpfer in seiner sportlichen Entwicklung voranzubringen und bereitet immer weitere Amateur und Profi-Kämpfer für Veranstaltungen vor. Wer Interesse hat was und wer hinter der Sportakademie Grünsfeld steckt ist herzlich zum Tag der offenen Tür am 30.10.2016 eingeladen um das reichhaltige Sportprogramm für Jederfrau- und mann kennenzulernen. Es werden Vorführungen und Trainingsauszüge im MMA, Selbstverteidigung Krav Maga, Kinderselbstverteidigung Combat Sambo, Brazilian Jiu Jitsu und Kick-Thaiboxen geben. In Kürze mehr auf unserer Homepage: www.sport-tbb.com

Was ist Shooto:
Der Name Shooto (Ateji aus jap. shūto für Kämpfen lernen und engl. shoot) ist eigentlich der Eigenname einer Mixed Martial Arts-Veranstaltungsserie und Organisation.

Kampfklassen
• C+ Klasse: Amateur (2x3min)
• B Klasse: Semi-Pro (2x5min)
• A Klasse: Pro (3x5min)

In der D/C/C+ Klasse sind jede Art von Schlägen und Tritten am Boden (3 Punkte Regel = sobald mehr als drei Punkte des Körpers den Boden berühren) verboten. In der D Klasse sind zusätzlich Kniestöße zum Kopf im Standkampf nicht zugelassen, doch die D Klasse existiert in Europa praktisch nicht, beinahe alle Kämpfer beginnen ihre Karriere in der C bzw. C+ Klasse. Die C+ Klasse unterscheidet sich nur dadurch das kein Kopf-, Knie- und Schienbeinschutz getragen wird, Regeln und Kampfzeit sind gleich.

Geschichte
Die Shooto Organisation wurde 1984 von dem Japaner Satoru Sayama, genannt die „Tiger-Maske“ ins Leben gerufen. Seit 1986 werden unter dem Markennamen Shooto regelmäßig Mixed Martial Arts-Turniere nach einem speziellen Regelwerk abgehalten. Dabei wird in Anfänger, Fortgeschrittene und Profis unterschieden.

Regeln und Verletzungsschutz
Beim Shooto sind alle Schlag- und Tritttechniken, sowie der Einsatz von Kniestößen und das Würgen und Hebeln des Gegners erlaubt. Charakteristisch für MMA- bzw. Shooto Kämpfe ist, dass sich der Kampf sowohl im Stehen als auch auf dem Boden abspielt. Anders als bei vielen anderen Vale tudo Veranstaltungen gibt es beim Shooto neben der Möglichkeit, den Kampf zu gewinnen indem man dem Gegner durch Hebel- oder Würgetechniken zur Aufgabe zwingt oder ihn per K.O. kampfunfähig macht, auch die Möglichkeit per Punktentscheidung zu gewinnen.

Related Posts

Gelebte Solidarität auch über 2020 hinaus: Bürgertreff Mehrgenerationenhaus wird für weitere acht Jahre gefördert
Besuch des Cercle d’Escrime aus Vitry
„Kaninchenbau“ an die Kita übergeben