Feuchtwangen prämiert heimische Moste des Jahres 2023

Vom Obstgarten zum Siegertreppchen

FEUCHTWANGEN (RED). In diesem Jahr werden in Feuchtwangen erstmals die leckersten heimischen Moste des Jahres 2023 prämiert. Dabei sind alle Hobby-Mosterinnen und -Moster aus Feuchtwangen sowie den umliegenden Gemeinden eingeladen, ihre köstlichen Eigenkreationen einzureichen und im Zuge des Wettbewerbs bewerten zu lassen.
Aufgegriffen wurde die Initiative von Feuchtwangens zweiten Bürgermeister Walter Soldner, der schon seit Langem eine große Leidenschaft für regionales Obst und insbesondere alte heimische Sorten wie die Feuchtwanger Birne hegt. Mit Aktionen wie der Most-Prämierung möchte Soldner das heimische Obst, dessen vielfältiger Genuss und die hohe Qualität des regionalen Anbaus wieder verstärkt in das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger bringen und so bekannter und attraktiver machen. „Mit unserem Wettbewerb wollen wir nun gezielt die Vielfalt und Qualität sowie natürlich den guten Geschmack heimischer Moste würdigen“, erklärt Soldner.
Ob besondere Mischung, individuelle Eigenkreation oder sortenreiner Saft – jeder Most aus Feuchtwangen und der Region hat bei der Prämierung die gleiche Gewinnchance. Wer an der ersten heimischen Most-Prämierung Feuchtwangens teilnehmen möchte, kann sich noch bis 20. März 2024 bei zweiten Bürgermeister Walter Soldner per E-Mail an walter.soldner@feuchtwangen.de anmelden.

    Related Posts

    Rekord-Vorverkauf bei den Festspielen
    Die Ortsumfahrung Sommerau nimmt Gestalt an
    Wird die Pflege selbst ein Pflegefall?