Aktuelle Stellenanzeigen:

Elf neue Weingästeführer im „Lieblichen Taubertal“

Liebliches Taubertal. Die Weingästeführer des „Lieblichen Taubertals“ sind – zusammen mit dem vielseitigen Angebot schmackhafter Weine – sympathische Botschafter der Ferienlandschaft. Elf Damen und Herren sind in diesem Jahr neu zu diesem Kreis hinzugekommen.

Sie sind geschulte Kenner und bringen den Besuchern des „Weinlands Taubertal“ die Ferienlandschaft und ihre Weinkultur engagiert und erlebnisreich näher. „Geschult“ bedeutet, dass alle Gästeführer einen umfangreichen Lehrgang absolviert haben, der sie in den sachlich relevanten Themen des Weinbaus und erlebnisorientierter Gästeführung kundig gemacht hat.

Die Ausbildung begann am 8. Mai und endete nach insgesamt 14 Seminartagen am 25. Oktober mit der Abschlussprüfung. Jetzt übergab Jochen Müssig, Geschäftsführer des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“, den elf erfolgreichen Absolventen Urkunden und Berechtigungen, die sie als ausgebildete Weingästeführer ausweisen. Die Ausweise sind bis Dezember 2021 gültig.

Jahreszeitbezogen haben die Teilnehmer Informationen zur Weinsensorik, zu umweltgerechtem und ökologischen Weinbau sowie zu Pflanzenschutz und Rebveredelung erhalten. Wissen vermittelt wurde ihnen ebenso zur Entwicklung des Lebens im Weinberg, zu Flora und Fauna, zur Siedlungs- und Sozialstruktur sowie zum Brauchtum. Weitere Lerneinheiten umfassten Präsentations- und Kommunikationstechniken sowie die Gestaltung von Weinproben und natürlich auch die Tourismusangebote im „Lieblichen Taubertal“. Dozenten waren Stefan Steffen, früherer Kellermeister der Becksteiner Winzer, Michael Schmitt, Geschäftsführender Vorstand der Markelsheimer Weingärtner, Dr. Gabriele Brendel, Diplom-Agraringenieurin und Fachbuchautorin für Wein- und Genusskultur, Weingästeführerin Silvia Friedrich von der Dertinger Rebschule Friedrich, Dr. Helmer Vogel, Geografie-Didaktiker an der Uni Würzburg, Weindozentin Martha Gehring, Geschäftsführer Jochen Müssig, Kreisarchivarin Claudia Wieland sowie Lorenz Flad vom Umweltschutzamt des Main-Tauber-Kreises.

Die Weiterbildungs-Reihe wird zur Erhaltung und Vertiefung des Wissensstands in den kommenden Jahren fortgesetzt. So garantieren die Weingästeführer in Zusammenarbeit mit den einzelnen Weinbaubetrieben ansprechende Weinarrangements, Weinproben oder Weinbergsführungen, in die häufig auch kulturelle Einrichtungen eingebunden sind. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, dass ein individuelles, ganz auf die persönlichen Wünsche ausgerichtetes Arrangement ausgearbeitet wird.

Die Broschüre „Weinerlebnisse“ enthält diese Angebote. Sie kann kostenfrei beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ bezogen oder von der Homepage heruntergeladen werden. In wenigen Wochen wird die Neuauflage, erweitert um die Angebote der neu ausgebildeten Weingästeführer, erscheinen. Weitere „Weinerlebnisse“ sowie die Kontaktdaten der nun 31 qualifizierten Weingästeführer finden sich zudem auf der Internetseite www.weinland-taubertal.de.

Das Weinland Taubertal vereint Teile badischer, württembergischer und fränkischer Anbaugebiete. Damit ist die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ als erlebenswertes Kultur- und Weinland ebenso bekannt wie als attraktive Radel- und Wanderdestination.

Related Posts

Ausbildungsplatz gesucht?
Ausbildung zur Pflegefachkraft
Liebliches Taubertal lobt Mal- und Zeichenwettbewerb aus