Ausbildungsplatzbörse 2024 – Preisverleihung

NEUSTADT AN DER AISCH/BAD WINDSHEIM (RED). Dass sich der Besuch der Ausbildungsplatzbörse für alle Teilnehmer lohnt, bestätigen die vielen Besucher und Aussteller seit Jahren. Hier erhält man wertvolle Informationen zum Thema Ausbildung und kann erste Kontakte zu ausbildenden Betrieben knüpfen.

Bei über 250 Teilnehmern am Preisrätsel hat sich der Besuch für 15 Schülerinnen und Schüler besonders gelohnt. Sie haben sich am Preisrätsel beteiligt und konnten einen der attraktiven Preise gewinnen.

Am 12. März 2024 konnten die Preise des Preisauschreibens an die glücklichen Gewinner übergeben werden. Als Hauptpreisträger freuten sich Lenny Kraft (Gutenstetten) über ein Apple iPad Air, Maximilian Fröhlich (Burghaslach) über ein Apple iPad und Lucia Reinhardt (Ergersheim) über eine Apple Watch SE.

Aber auch die weiteren Preise, vorwiegend aus dem Elektronikbereich, sind durchaus attraktiv und wertvoll. Diese waren Leni Geißendörfer (Ippsheim), Tanisha Lanfranco (Emskirchen), Jule Sabine Much (Gollhofen), Lucas Stoler (Burgbernheim), Mia Summ (Sugenheim), Fanny Kissling (Uffenheim), Sophie Lehner (Scheinfeld), Miriam Bauer (Gerhardshofen), Luca Rothgang (Bad Windsheim), Julian Frühwald (Diespeck), Johannes Köstner (Neustadt a.d.Aisch) und Franz Kramhöller (Münchsteinach).

Landrat Weiß freute sich, dass die Preisträger aus dem gesamten Landkreis stammen, zeigt dies doch, dass die Ausbildungsplatzbörse ein interessantes Angebot für alle Schüler ist.

Landrat Helmut Weiß bedankte sich, auch im Namen der Wirtschaftsförderung, ausdrücklich bei allen Sponsoren (AOK, Artec systems, Assel & Partner, Auto Meyer, Auto Zeilinger, Bauer Fenster & Rolladen, Berata Steuerberatung, Dienstbier, Die Schreinerwerkstatt, Egger, Franken Therme, Franken Brunnen, Georg Köstner Nutzfahrzeuge, Gossler Elektrounternehmen , Gubesch Group, Hartmann, Heunisch, Hotel Riesengebirge, Knauf Gips , Kühnl Group, Kybalion, Berufsfachschule für Massage und Physiotherapie, Lebenshilfe e.V. Bad Windsheim, Lupudu, Martin Bauer, Mekra Lang, Muck Steuerberatung, Neo-plastic Dr. Doetsch Diespeck,  Onlineprinters, Phasenwerk, Pillenstein, Richard Köstner AG, RKV Steuerberatung, Roland Meinl, Roman Häberle Fensterbau, Schrödl Bau, Schunk Group, Sparkasse  Staedtler Mars, Vitanas, VR meine Bank, Wecubex, Weilburger Graphics, Weiler Werkzeugmaschinen), die durch ihre großzügigen Spenden die Durchführung des Preisrätsels ermöglichten.

Er wünschte allen Schülerinnen und Schülern ein glückliches Händchen in ihrer Bewerbungsphase und alles Gute für ihren Start ins Berufsleben.

Preisverleihung an Gewinner des Preisrätsels Ausbildungsplatzbörse. Foto: Landratsamt Neustadt an der Aisch/Bad Windsheim

    Related Posts

    Y2K night in der Franken-Therme Bad Windsheim
    Strohdach decken und Braukunst: Handwerk- und Techniktag am 21. April im Freilandmuseum
    Kostenfreier Koch-Workshop mit Kreisbäuerin Renate Ixmeier