Aktuelle Stellenanzeigen:

Das Gute liegt so nah

Stilecht im Kloster Denkendorf (einem der 23 Wanderziele) wurde jüngst die Neuerscheinung aus dem Silberburg Verlag präsentiert: „Die schönsten Klosterwanderungen in Baden-Württemberg“ widmet sich besonders dem nördlichen Landesteil, nachdem im vor drei Jahren erschienenen ersten Band die Region zwischen dem Bodensee und Stuttgart im Mittelpunkt gestanden hatte.

Autor Jürgen Gerrmann wies dabei darauf hin, dass Klöster über Jahrhunderte hinweg das Ländle, Deutschland, ja ganz Europa wesentlich geprägt hätten: Und zwar nicht nur religiös – sie auch hätten Welt-, Sozial-, Frauen-, Kunst-, Verkehrs- und Literaturgeschichte geschrieben. Von alledem finde man in Baden-Württemberg, aber auch in diesem Buch eine Menge Spuren. Und nebenbei lerne man noch eine Menge herrlicher Landschaften kennen: Denn da die Mönche und Nonnen zur Kontemplation die Einsamkeit gesucht hätten, befänden sie sich oft auch inmitten wunderschöner Natur.

Dass die Menschen der Industriegesellschaft von heute auf der Sinnsuche seien und zunehmend Einkehr für Leib und Seele suchten, unterstrich auch Baden-Württembergs Tourismus-Minister Guido Wolf. Dazu sei das Buch ein idealer Begleiter: „Man taucht ein in Geschichte und Kultur und wandert dabei“, das sei eine gelungene Kombination.

Und der Geschäftsführer der IHK Region Stuttgart, Johannes Schmalzl, befand: „Das Buch kommt zur richtigen Zeit. Die Klöster im Land müssen mit Leben gefüllt werden. Das Gute liegt oft so nah, es muss nicht immer der weit entfernte Jakobsweg in Frankreich oder Spanien sein.“

Für den Autor steht ohnehin fest: „Mit dem Buch kann man einen ganzen Kloster-Urlaub verbringen.“ Inmitten wunderschöner Gegenden wie Odenwald und Kraichgau, Hohenlohe und Stromberg, Ostalb und Schwarzwald, Jagst- und Neckartal.

 

Related Posts

Nuckelgiraffe steht inzwischen in der Nationalbibliothek
„Keller-Schiri – Der Weg zum Videobeweis“
Neues Werk über den Dreißigjährigen Krieg publiziert