Aktuelle Stellenanzeigen:

Dekan Jürgen Hacker nach mehr als sechs Jahren verabschiedet

Möglicher Nachfolger soll im Frühjahr 2018 installiert werden

 

FEUCHTWANGEN.  Mit einem Festgottesdienst in der örtlichen Stifts-Kirche ist nach seinem rund sechseinhalbjährigen Wirken in der Kreuzgangstadt der Dekan Jürgen Hacker verabschiedet worden. Nach einer eher „kurzen, aber sehr intensiven und erfüllten Zeit“ kehrt Hacker nach Oberfranken zurück, wo seine Wurzeln liegen. Der scheidende Dekan wird dort eine Dekanatsstelle in Bayreuth übernehmen.

 

Hacker wolle in die Nähe seiner Eltern zurückkehren, um diese als deren einziges Kind besser pflegen und versorgen zu können, wie er betonte. Der Wechsel finde zu einem guten Zeitpunkt statt, seien doch alle neun Pfarrstellen im Dekanat Feuchtwangen derzeit besetzt. In der Vergangenheit waren zahlreiche Vakanzen zu beklagen gewesen. Die offizielle Verabschiedung nahm jetzt die Regionalbischöfin Gisela Bornowski vor. Aller Voraussicht nach soll ein neuer Dekan im Frühjahr 2018 in sein Amt eingeführt werden.

 

Related Posts

Langjähriger Dozent der DHBW verabschiedet
Schornsteinfegermeister in den Ruhestand verabschiedet
Geiger hat die Stadtverwaltung mitgeprägt