Aktuelle Stellenanzeigen:

Babysocken für jedes Neugeborene

Kreisjugendamt dankt Strickerinnen mit Frühstück im Landratsamt

 

NEUSTADT AISCH. „Wohl einmalig in ganz Bayern“, vermutet Kreisjugendamtsleiter Roland Schmidt, seien die Babysocken für jedes Neugeborene im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim. Er dankte am Freitagmorgen in der Kantine des Landratsamtes einem großen Kreis an fleißigen Strickerinnen für ihr Engagement. Die Strickerinnen engagieren sich für das Projekt „Willkommen“ der KoKi – Koordinierungsstelle „Frühe Hilfen“ und der staatlich anerkannten Schwangerschaftsberatungsstelle des Gesundheitsamtes. „Jede junge Familie mit Nachwuchs erhält über die Gemeindeverwaltung eine Willkommensmappe, die umfassend über Hilfs- und Beratungsmöglichkeiten informiert,“ erklärt Manuela Stern von der KoKi. Als Besonderheit enthält jede Willkommensmappe Babysocken, die in Handarbeit von ehrenamtlichen Frauen aus dem gesamten Landkreis gestrickt werden. Kreisjugendamtsleiter Roland Schmidt freute sich sehr, als er die vielen neuen Socken sah, die die Strickerinnen zum Frühstück mitbrachten. Für ihn ist das Präsent ein Türöffner zu den Familien, die die Behörde dadurch als helfend und positiv kennenlernen. Die Informationen in der Mappe geben auch Tipps rund ums Baby im ersten Lebensjahr, zum Beispiel zum Umgang mit Schreikindern, und ist dadurch präventiv sehr wertvoll. Er dankte den Frauen herzlich für ihren Fleiß für diese gute Sache und freute sich auch neue Strickerinnen an den Frühstückstischen zu entdecken. Diese nutzten die Zeit um sich auszutauschen und über die ein oder andere Stricktechnik mehr zu erfahren.

Wer das Projekt der KoKi mit selbstgestrickten Babysocken unterstützen möchte, kann sich gerne unter Tel. 09161 92-2540 oder 92-2541 im Landratsamt melden. Gerade junge Familien fühlen sich durch dieses kleine „Begrüßungsgeschenk“ für ihren Säugling ganz besonders im Landkreis willkommen geheißen.

 

Die ehrenamtlichen Sockenstrickerinnen holen sich beim Dankeschön-Frühstück im Landratsamt auch neue Strick-Ideen.

 

Kreisjugendamtsleiter Roland Schmidt dankt den Frauen herzlich für ihr Engagement um die Babysocken und hilft auch gleich beim Servieren des Dankeschön-Frühstücks.

Related Posts

Kinderstück beginnt zu proben
Tafeln in Lauda und Bad Mergentheim öffnen im Notbetrieb
Theater auf Abruf: Kultur in Zeiten von Corona