Aktuelle Stellenanzeigen:

Regional angebaut, lecker gekocht: Zwei Kürbisworkshops des Fachdienstes Landwirtschaft fanden großen Anklang

Buchen. Erwachsenenbildung und die Förderung regionaler Produkte: Beide Felder sind ureigene Aufgaben des Fachdienstes Landwirtschaft des Landratsamtes und beide wurden in zwei Workshops zum Thema „Kürbis – gigantisch gut! Vom Acker auf den Teller“ in Buchen vereint. Als kompetentes Team präsentierten sich den insgesamt 38 Teilnehmern die Referentinnen Ulrike Kleinert und Melanie Schönit.

Konnten sich sehen lassen: Die Ergebnisse der Kürbis-Workshops, veranstaltet vom Fachdienst Landwirtschaft des Landratsamtes.

Foto: Fachdienst Landwirtschaft

Den Anfang machte Diplom-Agrarbiologin Melanie Schönit, die seit mittlerweile 15 Jahren in Buchen Kürbisse zur Direktvermarktung anbaut. Aus ihrem großen Erfahrungsschatz erzählte sie Wissenswertes über die wärmehungrigen Pflanzen und die Wahl der geeigneten Sorten für den eigenen Hausgarten. Von besonderem Interesse für die Teilnehmer war die Frage nach äußeren Merkmalen von Zier- und Speisekürbissen sowie die Wahl beziehungsweise die Unterschiede zwischen Hybridsaatgut und samenfesten Sorten. Auch ging Schönit auf den hohen gesundheitlichen Wert der Riesenbeeren ein.

Im Anschluss führte die Hauswirtschaftsmeisterin und BeKi-Referentin Ulrike Kleinert die Teilnehmer in die Lehrküche des Fachdienstes. Nach einer kurzen Einführung über hygienische Anforderungen wurden die Rezepte vorgestellt und besondere Tricks für das Verarbeiten der Kürbisse gezeigt. Anschließend griffen die Teilnehmer selbst zu Messer und Kochlöffel und nach einer guten Stunde wurden die Speisen angerichtet. Von der klassischen Suppe über pikante Kuchen und Gratins bis zu einem warmen Salat sowie zwei süßen Gerichten war für jeden Kürbisliebhaber etwas dabei. Beim gemeinsamen Essen gab es daher viel Lob für die Referentinnen. Kürbisse sind wahre Alleskönner und mit dem entsprechenden Wissen lassen sich leckere herbstliche Gerichte zaubern, so das Fazit der Seminare. Stattgefunden haben die Veranstaltungen im Rahmen der Landesinitiative  „Mach’s Mahl“.

 

Quelle Titelbild: Hintergrund bilder durch Valeria_aksakova – Freepik.com entwickelt

 

Related Posts

Öffnung der Wertstoffhöfe in Buchen und Mosbach ab Montag 27.04.2020 bzw. Hardheim ab Donnerstag 30.04.2020
SAPOS seit Ende März 2020 für jedermann kostenfrei zugänglich
Das Düngen wird schwieriger