Aktuelle Stellenanzeigen:
Musikschule, Buchen, Ehrung, BlickLokal

25 Jahre Joseph-Martin-Kraus-Musikschule: Der Startschuss lag nur 2 Monate vor dem ersten Unterricht.

Text und Fotos Beate Tomann

Klangbilder, so war die Überschrift für das Weihnachtskonzert der jmk-Musikschule Buchen gewählt und hier war der Titel wahrlich auch Programm. Fachbereichsleiterin Maria Westerman hatte das Konzept für den Bereich der Tasteninstrumente und Vokalmusik zusammengestellt. Als „Special-Guest traten zum Abschluss die Herren des Männer Chor Cantus M des MGV „Liederkranz“ unter Leitung von Michael Wüst auf.

Ein Konzert voller musikalischer Höhepunkte, denn Schüler und Lehrer zogen alle Register, um das Publikum zu begeistern. Die Klangfarben reichten von mit Klavier begleiteten Solo-Gesangseinlagen, über Klavier-Vorspiel bis zu Akkordeon Ensembles. Siebzehn Musikschüler- und Schülerinnen zeigten ihr Können. Der Männer Chor bereitete mit Jingle Bells dem Publikum einen wirklich vergnüglichen Abschluss des Konzertes.

Aber alles das wäre nicht möglich gewesen, wenn es 1991 nicht 14 Tage vor den Sommerferien einen Beschluss im Buchener Gemeinderat gegeben hätte. „Wir wollen eine eigene Musikschule, die für Buchen die musikalische Förderung und Ausbildung professionell gestaltet.“ Nur 2 Monate später – 14 Tage nach Schulbeginn startete der Unterricht. Was war inzwischen geschehen? Michael Wüst, Musikschulleiter, der ersten Stunde, hatte seinen Auftrag sehr ernst angenommen und musste sich jetzt sputen, Lehrkräfte zu finden und zu begeistern. Während diesem Klangfarben-Konzert konnte er nun nach 25 Jahren einen Teil der Mitstreiter, die von Anfang an mit dabei waren und es heute noch sind, ehren. Roland Burger ließ es sich nicht nehmen, ganz persönliche und lobende Worte über die Musikschule und ihre Starter zu formulieren. Natürlich sei das erhebliche finanzielle Engagement der Stadt nicht zu übersehen, aber ohne die leidenschaftlichen Musiker/Lehrer entstehe keine Begeisterung in den Augen der Schüler. Die Musikschule hat schon so viele glückliche Gesichter produziert – und natürlich auch viel Preisträger, die über die Region hinaus bekannt wurden. Aber alles das liegt auch im guten Start und in der Treue der Lehrer begründet. So wurden geehrt: Regine Jordine, Lehrerin für Querflöte und Gründerin des Ensembles „Flötissimo“, Margarete Österle-Blum, Lehrering für Klavier und Orgel, Thomas Schneider., Lehrer für Klavier und Orgel, Nina Benke , Lehrerin für Klavier. Zwei in diesem Bunde waren leider persönlich verhindert: Klaudia Mölkner, Fachbereichsleiterin für Mobile und musikalische Früherziehung und der stellvertretende Musikschulleiter Alexander Monsch, Lehrer für Trompete und Flügelhorn, sowie Leiter der JMK-Big-Band.

Musikschule, Buchen, Ehrung, BlickLokal

Musikschule, Buchen, Ehrung, BlickLokal

Nicolasa Mall begleitet ihre Schülerin Frederike Kieser
Vincent Fichtler, Akkordeon faszinierte mit zwei einfühlsamen Liedern.

Musikschule, Buchen, Ehrung, BlickLokal

Musikschule, Buchen, Ehrung, BlickLokal

Musikschulleiter Michael Wüst (l.) und Bürgermeister Roland Burger (m.) ehrten die Musikschullehrer der ersten Stunde für 25 Jahre voller musikalischer Arbeit. Dass sie noch heute aktiv lehren zeigt die Treue und die besonder Qualität der Lehrkräfte. Maria Westerman (2.vl.) verantwortete die Ausgestaltung des Konzertes.