Aktuelle Stellenanzeigen:

Pressemitteilung von Mittwoch, 1. April 2020 Stadt Wertheim

Schlösschen geht mit Ausstellung online
„Private Interieurs“ auf YouTube zu sehen

Wertheim. Können die Menschen nicht zur Kunst kommen, dann kommt die Kunst zu den Menschen. Auch das Museum Schlösschen im Hofgarten ist wegen der Corona-Pandemie derzeit geschlossen. Die gerade eröffnete Sonderausstellung „Zu Gast bei . . . Private Interieurs“ ist nun dennoch zu sehen: auf einem eigens dafür eingerichteten YouTube-Kanal.

Eine solche Ausstellung bedarf in der Regel langer Vorarbeit. Für „Private Interieurs“ haben sie das Berliner Stadtmuseum und das Museum Schlösschen im Hofgarten in enger Zusammenarbeit geleistet. „Es wäre zu schade, wenn niemand das Ergebnis dieser Kooperation sehen könnte“, begründen Heiko Albrecht, Vorsitzender des Förderkreises Schlösschen im Hofgarten, und Dr. Jörg Paczkowski, Kurator des Museums, die Online-Initiative.

Auf dem YouTube-Kanal „Kunstmuseum Schlösschen im Hofgarten Wertheim“ und über die Internetseite www.schloesschen-wertheim.de sind bereits mehrere kurze Videos abrufbar. Darin führt Paczkowski zunächst in die Präsentation ein und erläutert dann einzelne Gemälde näher. Weitere Filme sollen in Kürze folgen. Die parallel laufende Studioausstellung „Innenräume“ mit zeitgenössischen Arbeiten des Wertheimer Kunsthistorikers, Kulturjournalisten und Fotokünstlers Marc Peschke und des in Stuttgart geborenen Hans-Peter Stark soll ebenfalls berücksichtigt werden.

Möglich ist aber nicht nur ein virtueller Streifzug durch die Sonderausstellung. Auch der das Schlösschen umgebende englische Landschaftspark kann „im Netz durchwandert“ werden. Dazu bieten die Macher Erläuterungen zur Geschichte und Gestaltung der Anlage an.

Related Posts

Ausstellung „Verfemt und vergessen“ im Schlösschen
Wertheims historische Stätten entdecken
„Das Landschaftsbild in Fotografie und Malerei“