Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.07.2021 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Külsheim: Tödlicher Verkehrsunfall

Eine 89-Jährige starb am Montagmorgen bei einem Unfall bei Külsheim. Ein 44-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes gegen 8.30 Uhr auf der L508 von Steinfurt in Richtung Steinbach. Kurz nach dem Abzweig nach Külsheim setzte der Mann zum Überholen eines landwirtschaftlichen Gefährts an, übersah dabei aber wohl den entgegenkommenden Ford einer 64-Jährigen. Beide Fahrzeuge kollidierten frontal miteinander. Die 64-Jährige wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, ihre 89 Jahre alte Beifahrerin verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Mercedes wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Landstraße musste bis zum Mittag gesperrt werden.

Weikersheim: Vogeltränke auf Autos geworfen

Eine unbekannte Person beschädigte in der Nacht auf Sonntag im Weikersheimer Eisvogelweg zwei geparkte Autos. Zwischen 2.30 Uhr und 3 Uhr nahm der Unbekannte eine steinerne Vogeltränke und warf diese auf einen geparkten VW Polo. Die Tränke prallte ab und wurde auf einen daneben abgestellten Renault geschleudert. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von rund 3.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Weikersheim unter der Telefonnummer 07934 99470 entgegen.

Bad Mergentheim: 13-Jähriger bei Unfall verletzt

Am Samstagabend stießen in Bad Mergentheim ein Fahrrad und eine PKW zusammen. Der Junge radelte um kurz vor 19 Uhr auf der Rüsselshäuser Straße. An der Kreuzung mit der K2852 übersah er wohl den von rechts kommenden Volvo eines 36-Jährigen und kollidierte trotz einer von beiden Verkehrsteilnehmern eingeleiteten Vollbremsung mit diesem. Der 13-Jährige prallte mit seinem Rad gegen den Kotflügel des Autos und wurde zunächst auf die Motorhaube geschleudert, bevor er auf die Straße fiel. Der Junge erlitt leichte Verletzungen. Am Volvo entstanden Schäden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1014
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell