Aktuelle Stellenanzeigen:

„Dein Theater“ stimmte in der Mediothek auf den Advent ein

Tauberbischofsheim. Adventliche Stimmung bei heißem Punsch und Gebäck kam am Sonntag in der Mediothek auf, wo „Dein Theater“ aus Stuttgart sein Weihnachtsprogramm „Macht hoch die Tür“ aufführte. Der Saal unter dem Dach bot gemütliche Atmosphäre und war mit literaturinteressierten Gästen gefüllt. Nach einer Begrüßung durch Mediotheksleiterin Angelika Benz gaben Gesine Keller und Katja Ritter ein buntes Programm mit Erzählungen, Gedichten und Weihnachtsliedern zum Besten. Den Anfang machte die Erzählung „Vom Himmel gefallen“ von Louis Léon Théodore Gosselin, in der Gräfin Chérizet ihren Enkeln am Weihnachtsabend erzählt, dass ihr das Christkind nicht nur einen Mann, sondern auch eine Mitgift brachte. Mit Geräuschuntermalung fiel es nicht schwer, sich als Zuhörer direkt in den Weihnachtsabend hineinzuversetzen. „Der unfolgsame Esel“ von Agatha Christie behandelte im Anschluss die Geschichte des treuen Lasttieres der Heiligen Familie, das sich zunächst störrisch verhält und deshalb immer wieder verkauft wird, letztendlich aber bei Maria und Josef seine Bestimmung findet.

Nach einer Pause ging es mit Episoden und Liedern rund um das Christfest weiter, einem Programm zum Advent von Hans Rasch. Mit vielen netten Zeilen wie „Jedes Jahr im Advent, wenn das Volk nach Waren rennt…“ wurde auch ein kritischer Blick auf das Weihnachtsfest geworfen. Begleitet von Gitarre und untermalt von einem bunten Bühnenbild spielten die beiden Schauspielerinnen zahlreiche Weihnachtslieder, darunter Klassiker wie „Alle Jahre wieder“, „Leise rieselt der Schnell“ oder „Dona nobis pacem“, wechselnd mit kurzen Texten. Am Ende gründeten die Frauen kurzerhand einen neuen Chor mit dem anwesenden Publikum und gemeinsam stimmte man einige Weihnachtslieder an. Das Publikum war mit Elan dabei und am Ende war man sich einig: Der Abend war bestens geeignet, um sich gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen und bot eine unterhaltsame Pause von der Hektik der Vorweihnachtszeit.

 

Foto: Stadt Tauberbischofsheim

 

 

***

Related Posts

Adventszeit, die stille Zeit
Wolfgang Vockel las aus „Viele Grüße, Deine Giraffe“
Advent in fränkischen Bauernstuben