Warema investiert 7 Millionen Euro

Pläne für Neubau in Wertheim-Bettingen vorgestellt

Wertheim. Das Unternehmen Warema Renkhoff plant in Wertheim Investitionen in Höhe von sieben Millionen Euro. Der noch in Marktheidenfeld angesiedelte Vertriebsstandort soll ins Gewerbegebiet „Almosenberg“ verlagert und um einen repräsentativen Showroom ergänzt werden. Die Pläne für das Projekt mit dem Namen „Warema Sun Forum“ stellte der europäische Marktführer für technische Sonnenschutzprodukte Mitte Oktober dem Wertheimer Gemeinderat und nun auch dem Ortschaftsrat Bettingen vor.
Bereits im November 2017 hatte der Gemeinderat dem Verkauf eines 7700 Quadratmeter großen Ansiedlungsgrundstücks in Autobahnnähe zugestimmt. Inzwischen hat Warema den Bauantrag eingereicht. Im Frühjahr 2019 will das Unternehmen mit dem Bau beginnen. Ein Jahr später könnte das „Warema Sun Forum“ in Betrieb gehen.
Der Standort am Almosenberg ist gut gewählt. Er liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Outlet-Center Wertheim Village, das mit rund 2,8 Millionen Besuchern pro Jahr ein Kundenmagnet ist. Das Gebäude soll architektonisch zum Blickfang werden. Der im Gemeinderat vorgestellte Entwurf sieht eine offene und transparente Gestaltung mit vielen Glasflächen und einer eleganten Trägerkonstruktion vor. Die Präsentationsflächen erstrecken sich auf rund 1400 Quadratmeter Fläche. Neben einem offenen Atrium und einer Ausstellung im Innenbereich ist auch eine große Gartenanlage vorgesehen.
Das zweigeschossige Gebäude nutzt die Hangneigung des Grundstücks. Im Untergeschoss wird es neben einem Produktlager auch Mitarbeiterparkplätze geben. Die Vertriebsabteilung für die Region Mitte wird mit rund 40 Mitarbeitern vom jetzigen Standort in Marktheidenfeld nach Fertigstellung des Gebäudes nach Wertheim umziehen. Ein Verkauf von Warema-Produkten an Endkunden ist am Almosenberg nicht vorgesehen. Der Vertrieb erfolgt weiterhin ausschließlich über Fachhändler.
Die Firma Warema Renkhoff SE ist ein traditionsreiches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Marktheidenfeld. Der führende Sonnenlicht-Manager bietet ein Komplettangebot von innen- und außenliegenden Sonnenschutzprodukten wie Außenjalousien, Rollladen oder Fassadenmarkisen sowie Steuerungssysteme. Hinzu kommen hochwertige Produkte für den Außenbereich wie zum Beispiel Pergolen, Markisen oder Sonnensegel. Unter dem Dach der Warema Renkhoff SE sind in verschiedenen nationalen und internationalen Produktions- und Vertriebsgesellschaften der Gruppe mehr als 3400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Ein Blickfang soll das „Warema Sun Forum“ am Almosenberg in Bettingen werden. Foto: Warema

Related Posts

WAREMA plant Ansiedlung am Almosenberg
Erste Hälfte des Autobahnausbaus ist geschafft