Aktuelle Stellenanzeigen:

Steinbeil aus der Jungsteinzeit an das Museum übergeben

Deutschordensmuseum Bad Mergentheim

Steinbeil aus der Jungsteinzeit an das Museum übergeben

Irmgard Tremmel fand es 1990 beim Steinelesen

Die Löffelstelzerin Irmgard Tremmel war im April 1990 beim Steinelesen auf dem Acker im damaligen Flurstück „Deubacher Höhe“, als sie plötzlich einen ungewöhnlich glatten Stein in der Hand hielt, der schwerer war als die anderen. Beim genauen Hinsehen stellte sie fest, dass er etwas Besonderes sein musste und so war es tatsächlich: das Landesdenkmalamt Baden-Württemberg bestätigte, dass der Fund ein Steinbeil aus der Jungsteinzeit sei, „…aus hellgrau-grünlichem feinkörnigen Stein mit einzelnen feinen dunklen Adern. Sehr sauber und exakt geschliffen,…“.

Von links nach rechts: Irmgard Tremmel mit Leonie, Thomas Tremmel, Vereinsvorsitzender Gernot-Uwe Dziallas und Museumsdirektorin Maike Trentin-Meyer

Foto: Deutschordensmuseum

In dieser Woche übergaben Thomas und Irmgard Tremmel – in Begleitung ihrer Enkeltochter Leonie – ihren Fund an das Deutschordensmuseum Bad Mergentheim. Vereinsvorsitzender Gernot-Uwe Dziallas und Museumsdirektorin Maike Trentin-Meyer nahmen das Objekt entgegen und freuen sich über den Zuwachs der Sammlung zur Jungsteinzeit im Taubertal. Sie wünschen sich noch viele weitere so aufmerksame Mitbürgerinnen und Mitbürger wie Irmgard Tremmel!