Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.04.2021 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Berauscht gefahren

Ein 25-Jähriger steht in dem Verdacht am späten Mittwochabend berauscht mit seinem Auto gefahren zu sein. Gegen 21.15 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife den Mann mit seinem Opel in der Wilhelm-Frank-Straße in Bad Mergentheim. Bei der Überprüfung kam der Verdacht auf, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Test bestätigte die Vermutung und verlief positiv auf Drogen. Anschließend wurde dem Mann eine Blutprobe im Krankenhaus abgenommen die nun untersucht wird. Sofern in dieser ebenfalls Drogen nachgewiesen werden, muss der 25-Jährige mit einem Bußgeld, Punkten im Fahreignungsregister und Konsequenzen für seine Fahrerlaubnis rechnen.

Großrinderfeld-Gerchsheim: Gegenverkehr übersehen

Glücklicherweise wurde bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landstraße 578 in Großrinderfeld-Gerchsheim niemand verletzt. Am Dienstagnachmittag befuhr eine 44-Jährige mit ihrem VW Polo die Landstraße und bog nach links auf das Gelände der dortigen Tankstelle ein. Hierbei übersah sie scheinbar den entgegenkommenden Klein-Lkw eines 56-Jährigen, woraufhin die beiden Fahrzeuge frontal kollidierten. Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.

Wertheim: Unter dem Einfluss von Drogen Auto gefahren

Am späten Mittwochabend war ein 33-Jähriger berauscht mit seinem Auto in Wertheim unterwegs. Gegen 22 Uhr befuhr der Audi-Fahrer die Rechte Tauberstraße in Wertheim und wurde von Polizisten kontrolliert. Während der Überprüfung wies der Mann Anzeichen einer aktuellen Drogenbeeinflussung auf, woraufhin ein Test durchgeführt wurde. Dieser verlief positiv auf eine Substanz. Daraufhin ging es für den Fahrer in Begleitung der Polizeibeamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Sofern in der Blutprobe ebenfalls Drogen nachgewiesen werden, muss der 33-Jährige mit einem Bußgeld, Punkten im Fahreignungsregister und Konsequenzen für seine Fahrerlaubnis rechnen.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell