Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.10.2021 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Hardheim: Unfall verursacht und geflohen – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter oder eine Unbekannte beschädigte zwischen Samstag und Montag mit einem Fahrzeug einen in Hardheim geparkten Pkw. Die Person touchierte mit ihrem Wagen beim Ein- oder Ausparken auf dem Parkplatz der Straße „Querspange“ auf der Höhe der Immanuel-Kant-Straße einen abgestellten Opel Astra. Der Verursacher oder die Verursacherin fuhr nach dem Zusammenprall weiter. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Buchen: Radmuttern gelöst – Zeugen

Am vergangenen Wochenende löste eine unbekannte Person mehrere Radmuttern an einem in Buchen geparkten Pkw. Der Täter oder die Täterin begab sich auf den Schotterparkplatz in der Straße „Am Ring“ und machte sich an dem abgestellten Auto zu schaffen. Hierbei löste die Person mehrere Radmuttern und entwendete die Radkappe. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich beim Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Oberwittstadt / Schillingstadt: Äpfel gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten zwischen Dienstag und Freitag Äpfel von mehreren Obstbäumen zwischen Oberwittstadt und Schillingstadt. Innerhalb dieses Zeitraums begaben sich die Täter zu dem Wiesengrundstück neben der Kreisstraße 3966 und ernteten mehrere Apfelbäume ab. Zeugen, die in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung machen konnten oder Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, zu melden.

Mudau: Geschwindigkeitskontrolle

Über 41 Stundenkilometer zu schnell war am Montagvormittag eine Person mit einem Fahrzeug bei Mudau unterwegs. Zwischen 10.45 Uhr und 12.30 Uhr führten Polizeibeamte auf der Landesstraße 524 bei Oberscheidental Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei stellten sie fest, dass fünf Personen zwischen 21 und 50 Stundenkilometern zu schnell unterwegs waren. Zudem waren drei weitere nicht angegurtet und eine Person benutzte ein Mobiltelefon während der Fahrt. Ein Verstoß gegen die Fahrpersonalverordnung sowie eine mangelhafte Ladungssicherung wurden festgestellt.

Walldürn: Versucht Milchautomat aufzubrechen

Diebe versuchten am vergangenen Wochenende einen Milchautomaten in Walldürn aufzubrechen. Die Unbekannten begaben sich in der Nacht auf Samstag zu dem Milchhäuschen in der Altheimer Straße und machten sich an dem Automaten zu schaffen. Der Versuch diesen Aufzubrechen scheiterte und die Diebe flüchteten. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282 926660, zu melden.

Walldürn: Mann überfallen – Zeugen gesucht

Unbekannte überfielen in der Nacht auf Freitag einen Mann in Walldürn und raubten ihn aus. Zwischen 23 Uhr und 3 Uhr verließ der 28-Jährige ein Lokal in der Buchener Straße. Im freien wurde der Mann von mehreren Personen angegriffen und sie entwendeten ihm den Geldbeutel. Anschließend flüchteten die fünf bis sechs Personen. Der 28-Jährige wurde leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen der Tat, sich beim Polizeiposten Walldürn unter der Telefonnummer 06282 926660 zu melden.

Buchen: Versuchter Wohnungseinbruch – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter versuchte am frühen Montagmorgen in ein Haus in Buchen einzubrechen. Zwischen 4.30 Uhr und 4.45 Uhr begab sich der Einbrecher zu dem Reihenhaus in der Schillerstraße, überwand den Gartenzaun und machte sich an der Terrassentür zu schaffen. Es gelang der Person nicht die Tür zu öffnen und flüchtete, nachdem eine Bewohnerin im Inneren auf sich aufmerksam machte. Zeugen, die in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung machen oder die Tat beobachten konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell