Land fördert Sanierungsgebiet Altstadt/Stadtgarten

MdL Armin Waldbüßer freut sich über den Zuschlag für das Projekt in Bad Mergentheim
Land fördert Sanierungsgebiet Altstadt/Stadtgarten

BAD MERGENTHEIM (RED) hat im letzten Jahr für die Einrichtung eines Quartiersmanagements einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro erhalten. Damit sollen die verschiedenen Anforderungen aus dem Quartier gebündelt und das bürgerschaftliche Engagement gefördert werden.

„In unseren Quartieren und Ortszentren begegnen wir uns, hier gestalten wir Zusammenleben und Gemeinsinn. Mit der gezielten Finanzierung ermöglichen wir, dass die Innenstädte zu noch lebendigeren Begegnungsorten werden und alle Bürgerinnen und Bürger hier gerne zusammenkommen. So stärken wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt direkt vor Ort,“ ist Armin Waldbüßer überzeugt, der sich als Betreuungsabgeordneter der Fraktion GRÜNE für den Main-Tauber-Kreis einsetzt.

Mit dem Förderprogramm der nichtinvestiven Städtebauförderung (NIS) unterstützt das Land Baden-Württemberg Projekte, die das Zusammenleben vor Ort und die Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger stärken. Es ergänzt die baulich-investive Städtebauförderung. Im Jahr 2023 hat die GRÜN-geführte Landesregierung 17 Städte und Gemeinden mit insgesamt 1,2 Millionen Euro unterstützt.

 

    Related Posts

    Ab 25. März ist die Parkhaus-Nutzung in Bad Mergentheim zwei Stunden gratis
    18 junge Pflegekräfte feiern ihr Examen im Bildungszentrum am Caritas-Krankenhaus
    Keine Förderung für Naturbad Althausen: Bundesprogramm überzeichnet und wegen Haushaltskrise gekürzt