Aktuelle Stellenanzeigen:

40 Jahre Heizomat: Tag der offenen Tür am 14./15. Mai

Heizomat geht seit 1982 einen besonderen Weg, einen Weg, der klimaneutral und regional ist. Wer das erfolgreichste Hackschnitzelunternehmen in Deutschland genauer kennenlernen möchte, bekommt am 14. und 15. Mai 2022 die Möglichkeit dazu. Heizomat öffnet die Tore in Heidenheim und Maicha und zeigt den interessierten Besuchern, wie Energiewende „made in Germany“ aussehen kann. In Heidenheim liegt der Schwerpunkt auf professionelle Holzhackmaschinen und Forsttechnik mit Live-Vorführungen,
während in Maicha innovative Heizsysteme und die neue Heizomat-Welt auf 3.500 m² großer Ausstellungsfläche vorgestellt werden. An beiden Tagen ist für das leibliche Wohl mit warmer Küche, Grill-, Pizza-, Döner- und Currywurststationen, Pulled Pork vom Berghof Oberweiler (solange Vorrat reicht) sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt. Für die Kleinen ist in Heidenheim mit Kinderunterhaltung, Kinderschminken und Hüpfburg sowie in Maicha mit einem Spielturm einiges geboten. Zwischen beiden Werken wird ein kostenloser Shuttlebus-Service eingerichtet. Parkmöglichkeiten stehen in Heidenheim ausreichend zur Verfügung, in Maicha gibt es nur begrenzt Parkplätze, bei schönem Wetter kann auf einer Wiese geparkt werden. „Energie im Kreislauf der Natur“, so lautet der Slogan, nach
dem Robert Bloos vor 40 Jahren das Unternehmen Heizomat ausgerichtet hat. Eine Devise die heute noch aktueller ist als jemals zuvor. Natur, die wir schützen müssen und Energie, die noch nie so teuer war wie heute. Robert Bloos erkannte früh was heute die Welt in Atem hält und baute Anfang der 80er-Jahre den Scheitholzkessel in seinem Wohnhaus zu einer automatischen Hackschnitzelheizung um und entwickelte eine Gelenkarmaustragung, die es ermöglichte, die kleinen Holzschnitzel automatisch zum Ofen zu transportieren. Bald entwickelte Heizomat auch den passenden Heizkessel dazu und setzte in der Branche Standards. Die Heizomat Anlagen sind vor allem für ihre robuste Technik und ihren flexiblen Brennstoffeinsatz bekannt. So haben die Heizomat-Kessel im Vergleich zu anderen eine Kettenrostentaschung und einen großen Brennraum, um auch mit unterschiedlichen Qualitäten klarzukommen. Die neue P-Reihe sorgt mit integriertem Partikelabscheider und besonderer Wirbulatorbürste für geringste Emissionswerte bei bestem Wirkungsgrad. Heizomat ist führender Hersteller von Hackgut-Kesseln und europaweit einziger Hersteller von Hackgut-Heizungen und Holzhackmaschinen unter einem Dach. Holzhackmaschinen, wie der Heizohack, sorgen auf der ganzen Welt für beste Hackschnitzelqualitäten. Die Produktpalette umfasst aber noch viel mehr: So werden unter Heizotrans Hackschnitzelbefüllsysteme gefertigt. Auch eine Schaufel und Greifzange für Strauchschnitt hat Heizomat im Angebot. Wie bei so vielen Unternehmen begann die Reise von Heizomat in einer kleinen Garage. Nachdem diese schon in den ersten Jahren zu klein wurde, siedelte die Familie Bloos nach Maicha bei Gunzenhausen um. Als Glücksgriff zeigte sich der Erwerb der Hahnenkammkaserne in Heidenheim. Dort konnte die Produktionsfläche schnell ausgedehnt werden. Mittlerweile heizt Heizomat mit seinen Anlagen ganze Ortschaften ein. 500 Mitarbeiter zählt die Firma an den Standorten in Maicha und Heidenheim, zusammen mit seinen Partnern. Das Unternehmen selbst ist immer noch ein Familienbetrieb, Robert Bloos jun. der Geschäftsführer. Doch Heizomat wäre nicht Heizomat, wenn sie sich auf dem Alten ausruhen würde. 2020 begann der Bau eines neuen Ausstellungs- und Verwaltungsgebäudes, der Heizomat-Welt. Im größten Biomasse-Kompetenzzentrum Europas findet sich fast alles, was zum Einbau einer Heizung benötigt wird. Hier haben nicht nur moderne Hackschnitzelheizungen und Holzhackmaschinen ihren Platz, sondern auch Seilwinden, Rückewägen und Lagerhallen. Neben der großzügigen Ausstellung finden sich Schulungs- und Präsentationsräume, moderne Büroräume und eine Kantine. Das angenehme Arbeitsklima wird durch eine Heiz- und Kühldecke, eine Cafeteria und ein offenes Bürokonzept unterstützt und führt das Unternehmen in die Zukunft.

Fotountertext Titel: Die Heizomat-Welt im neuen Ausstellungsgebäude, dem größten Biomasse-
Kompetenzzentrum Europas. Foto: Heizomat

 

Diese Unternehmen waren in der Printausgabe dabei:

Enerpipe GmbHwww.enerpipe.devkf@enerpipe.dehttps://www.facebook.com/EnerpipeGmbH/
Kübler Workwearwww.kuebler.euinfo@kuebler.eu https://www.facebook.com/kueblerworkwear/
jeremias GmbHwww.jeremias.dehttps://www.facebook.com/jeremias.abgastechnik.gmbh
HEIZOMAT – Gerätebau + Energiesysteme GmbHwww.heizomat.dehttps://www.facebook.com/HeizomatGmbH/

 

Hier der Link zum Download:

Heizomat 4 Ansbach