Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 13.10.2021 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Billigheim: Abfälle im Wald entsorgt – Täter ermittelt

Ein 24-Jähriger entsorgte in den vergangenen Tagen zwischen Sulzbach und Stockbronner Hof, auf dem Waldweg in der Verlängerung vom Allfelder Weg seinen Hausmüll. Hierbei handelte es sich um blaue Säcke mit Abfall sowie Kartons mit Kfz-Zubehör. Der Besitzer konnte ausfindig gemacht werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

Schönbrunn: Auto zerkratzt, Zeugen gesucht

Bereits am vergangenen Sonntagnachmittag verkratzte ein Unbekannter einen neuwertigen Mercedes-Benz bei Schönbrunn. Zwischen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr stand der PKW auf dem Parkplatz „Hansewiesen“ an der Landesstraße 590 zwischen Schwanheim und Neckar-Wimmersbach. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Aglasterhausen unter der Telefonnummer 06262 9177080 entgegen.

Buchen: Auffahrunfall nach Wildwechsel

Eine verletzte Person und knapp 2.000 Euro Sachschaden entstand am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Bödigheim und Waldenhausen. Gegen 7 Uhr querte ein Reh die Fahrbahn, woraufhin eine dort mit ihrem VW fahrende 38-Jährige ihren Wagen abbremste. Ein 23-Jähriger erkannte dies vermutlich zu spät und fuhr mit seinem Fiat Ducato auf den VW auf. Die Frau wurde durch den Aufprall leicht verletzt.

Mosbach: Unfall verursacht und dann geflüchtet, Zeugen gesucht

Nach einer Unfallflucht in Neckarelz sucht die Polizei nach einem silbernen oder grauen VW Golf 4. Dieser soll am Montagabend einen Audi A6 angefahren und anschließend weggefahren sein. Der 26-Jährige Fahrer des Audi fuhr von der Pfalzgraf-Otto-Straße in Richtung des Parkplatzes des dortigen Supermarktes, als ihm der VW Golf entgegenkam. Dieser fuhr, trotz Lichthupe des 26-Jährigen, auf den stehenden Audi frontal auf. Als der unbekannte Fahrer des VW Golf erfuhr, dass die Polizei verständigt wurde, fuhr er davon. Bei seiner Flucht interessierten ihn auch keine roten Ampeln.
Der VW-Fahrer wird wie folgt beschrieben: männlich, circa 175 cm groß, schlanker Körperbau, sprach Deutsch mit Akzent.

Zeugen, die Hinweise geben können oder durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach zu melden.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell