Aktuelle Stellenanzeigen:

Netzwerkveranstaltung des BNI stieß auf positive Resonanz

Rothenburg (ak). Auf Initiative des Business Network International (BNI) hin hat auch heuer vom 1. bis 8. Februar die „Internationale Netzwerkwoche“ stattgefunden. In diesem Zuge lud das hiesige BNI Chapter „Weißburgunder Marktbergel“ zu einer besonderen Netzwerkveranstaltung für Unternehmer ein. In ungezwungener Atmosphäre, bei Fingerfood und Getränken, fand ein reger Austausch statt und es wurden etliche neue Kontakte geknüpft.

Am vergangenen Dienstag kamen zahlreiche Unternehmer zum Treffen in den Räumen der Rothenburger Firma Bauereiß zusammen. Fotos: Amos Krilles

Chapterdirektor Andreas Kern (Kern Coaching/Gebsattel) begrüßte die Gäste und stellte kurzgefasst das BNI als solches vor. Unter anderem betonte er, dass es bei erfolgreichem „networking“ inzwischen längst nicht mehr nur darum gehe, Umsätze zu generieren. Aspekte wie Lieferantengewinnung, gemeinsam Marketingstrategien entwickeln oder Probleme zu lösen, die über „das Thema Umsatz hinausgehen“ spielen laut Kern zunehmend eine zentrale Rolle. „Im Chapter ergänzt man sich gegenseitig wo es geht…“

Andreas Kern führte die Teilnehmer durch den Abend…

Ganz aktuell sei beispielsweise das Thema Mitarbeitergewinnung. Ganz bewusst hatte man daher auch Vertreter der Schulen zu diesem Abend eingeladen. Anwesend war außerdem Achim Schneider (Geschäftsführer Rotabene Medienhaus), zudem Vertreter des Arbeitskreises Schule Wirtschaft und IHK-Gremiumsmitglied. In einigen Sätzen erläuterte Schneider die Tätigkeit des Arbeitskreises. Dieser sei im Grunde ein mehrmals jährlich stattfindendes „zusammenschlussloses Treffen“ zwischen Unternehmern und Schulen mit dem Ziel, beide Gruppen zusammenzubringen.

Wie Kern außerdem feststellte, sei die Vernetzung von Unternehmern selbst im lokalen Raum noch nicht optimal. „Immer wieder erlebt man Überraschungen und trifft auf Unternehmer, wobei es mehr als verwunderlich ist, dass man sich bisher noch nicht über den Weg gelaufen ist.“ Es gebe zwar diverse Netzwerke und Gruppierungen, dennoch mangele es immer noch an Überschneidungen. Ganz in diesem Sinne sei auch der „heutige Abend“ nicht als „Werbeveranstaltung für BNI gedacht“, sondern gezielt, um Unternehmer der Region zu vernetzen.

In einem kurzen Grußwort kamen jeweils auch der Gastgeber Bernd Bauereiß sowie Karin Schmidt (Wirtschaftsförderung Rothenburg), Michael Capek (Wirtschaftsförderung Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) und Ariane Koziollek (Stadtmarketing Rothenburg) zur Sprache. Außerdem als Ehrengast begrüßt wurde Wolfram Lehmann, ebenfalls BNI Mitglied, und zugleich Pfarrer mit Geschäftsführerausbildung. Sein Schwerpunktthema ist „persönlicher Erfolg“, zudem berät er Unternehmen hinsichtlich Führungs- und Kommunikationsstrukturen.

Insgesamt zeigten sich Teilnehmer als auch Veranstalter mit dem Abend durchweg zufrieden.

Gute Gespräche und eine lockere Atmosphäre zeichneten die Veranstaltung aus.

Related Posts

Naturerlebnis Kappelbuck erfreut sich großer Beliebtheit
Neuwahl bei den „Siebenern“
Sportevent geht in die 12. Auflage