Aktuelle Stellenanzeigen:

Würth Industrie Service gewinnt Deutschen Verpackungspreis

Bad Mergentheim/Berlin. Die Sieger der großen Leistungsschau beim internationalen Deutschen Verpackungspreis 2016 stehen fest. Unter mehr als 200 Einsendungen ermittelte eine unabhängige Fachjury 34 beste Lösungen rund um die Verpackung. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG wurde in der Kategorie Logistik und Materialfluss mit dem Deutschen Verpackungspreis 2016 für ihre Lösungen im Bereich Kanban-Behälter ausgezeichnet.

Die Würth Industrie Service räumte im Bereich Logistik und Materialfluss für ihre Behälterentwicklungen W-KLT®, Würth-Kleinladungsträger, ab. Die Besonderheit der Behälter liegt in ihrer Ausrichtung auf die logistischen Anforderungen der Zukunft.

W-KLT®2.0, das sind die patentierten Würth-Kleinladungsträger. Diese sind Dreh- und Angelpunkt des ganzheitlichen C-Teile-Versorgungskonzepts der Würth Industrie Service. Im Vergleich zu standardisierten Behältern wie R-KLTs und Lagersichtkästen bringt der Einsatz in der Produktion eine erhöhte Flexibilität und sorgt für eine maximale Liefersicherheit. Über die bewegliche, verriegelbare Frontklappe kann einfach und schnell auf die Produkte zugegriffen werden. Durch die genormte Konstruktion sind die Behälter für den Einsatz in logistischen Systemen geeignet und standardmäßig mit einem RFID-Tag für die vollautomatische Bedarfsauslösung ausgestattet. Durch das Einsteckfach an der Rückseite sind die Behälter auch mit dem iBin® Modul, dem intelligenten Kamerasystem, kompatibel.

Auch den Anforderungen an Nachhaltigkeit werden die W-KLT®2.0 gerecht und beziehen den ökologischen Aspekt in die C-Teile-Versorgung ein. Er ist der erste Kanban-Behälter dieser Art auf dem Markt, der zu circa 30 Prozent aus einem Biogranulat besteht. Die Bestandteile des Granulats werden aus Sonnenblumenhülsen gewonnen.

Ein weiterer wichtiger Faktor in der Produktion ist die Versorgung bis hin an den Arbeitsplatz. Für diese Verknüpfung von Kanban-Lagerort und tatsächlichem Verbrauchsort sorgen die W-KLT®2.0 XS/S, die Kleinstbehälter der Würth Industrie Service. Sie eignen sich zur Versorgung einzelner Arbeitsplätze und damit zur direkten Nutzung an dem jeweiligen Verbrauchsort. Die Kleinstbehälter sind kompatibel mit den bisherigen an VDA Norm angelehnten Würth-Kleinladungsträgern und optimieren die Arbeitsabläufe in der Produktion. Dadurch entfallen überflüssige Wege und kostenintensive Zeit.

Die W-KLT® Behälter sind Teil des ganzheitlichen Versorgungskonzepts für Produktionsmaterial und Betriebsmittel. Durch die Behälterlösungen sparen Industriebetriebe wertvolle Zeit und Wege, sorgen für eine effiziente Nutzung von Lager- und Produktionsfläche, erzielen signifikante Kosten- und Prozessoptimierungen sowie absolute Transparenz und erhalten auch die Möglichkeit, Artikel, Bedarfe, Systeme und Ressourcen über unterschiedlichste Fachbereiche zu optimieren.

Zur Preisverleihung lädt das organisierende Deutsche Verpackungsinstitut am 27. September im Rahmen einer öffentlichen Präsentation auf der FachPack in Nürnberg ein. wis

Related Posts

Fieberambulanz in der ehemaligen Tagesklinik öffnet
Mit dem Projekt „Quelle der Vielfalt“ präsentiert Bad Mergentheim eine interaktive „Schnitzeljagd“ durch die Stadt, bei der die Gläserdame Fiona sich auf dem Smartphone meldet. (Bild: Björn Hänssler)
Den Gästen zeigen, dass Bad Mergentheim auf sie wartet
Infrastrukturmaßnahmen bei regionalen Bahnlinien geplant