Aktuelle Stellenanzeigen:

60´s Flair und Rock´n Roll im Herzen Rothenburgs – nun mit „Prosecco Ladies Monday“

Rothenburg (ak). Seit November 2017 betreibt Ioan Mihai Barna den Barbershop im Alten Stadtgraben. Dabei zeichnet er sich durch ein einzigartiges Konzept aus: Es geht nicht nur um das Haare schneiden, sondern auch um das gesamte „drumherum“. Whiskey, Zigarren, fetziger Rock`n Roll und stilvolles Retro-Ambiente machen den Salon zu einer echten Männerhöhle. Für Frauen gibt es nun seit kurzem außerdem den „Prosecco Ladies Monday“.

Der stilvoll eingerichtet Salon. Fotos: Amos Krilles/Privat

Whiskey und Zigarren machen
den Barbershop zu einer echten
„Männerhöhle“.

Kaum ist man durch die Türe, fühlt man sich in der Zeit zurückversetzt. Die gesamte Einrichtung erinnert an ein Kuba der 60er Jahre. Im Hintergrund ertönen flotte Rock´n Roll Rhytmen. Whiskey Flaschen zieren die Regale und alte Zeitungen überdecken die Wände. Im hinteren Raum eine kleine Bar, ein großer roter Kühlschrank, randvoll mit Getränken, in der Ecke ein gemütliches Ledersofa, auf dem Tisch steht ein Backgammonbrett. Dazu spärliche Beleuchtung. „Ich will Haare schneiden zum Erlebnis machen“, schildert Ioan. Die Kunden sollen sich wohlfühlen und abschalten können. Ungezwungene Männergespräche und lockere Sprüche gehören ebenso dazu wie stillschweigender Wellness-Genuss. Jedem wie es ihm beliebt. „Mir ist es wichtig, Zeit für die Kundschaft zu haben“, erklärt der Betreiber. Diese kommt aus einem Umkreis von etwa 30 Kilometern, um den einmaligen Service zu genießen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Auch für viele Rothenburger ist der Besuch im Barbershop inzwischen ein fixer wiederkehrender Termin im Kalender geworden. Zu den Services des Barbiers zählen sowohl modische Haar- als auch Bartschnitte, egal ob skin-fades, Trimmen oder Nassrasuren – Ioan versteht es, die Kundenwünsche zufrieden zu stellen. Wer sich gerne die Augenbrauen mithilfe der Fadentechnik zupfen lässt, ist dort ebenfalls in besten Händen. Um das maskuline Wellness-Angebot entsprechend abzurunden, gibt es beispielsweise Gesichtsmassagen, dazu hochwertige Haut- und Haarpflegeprodukte. Bevor der Barbier mit der hauchdünnen Klinge über die Haut fährt, sorgt er mit dem sogenannten „hot towel“ (heißen Handtuch) für eine maximal entspannte Haut und so für strahlende Ergebnisse. Dann heißt es, einfach Augen schließen und entspannen.

Einzigartig…

Ioan Mihai Barna, Betreiber des Barbershops.

Ioan stammt aus Rumänien und lebt seit vier Jahren in Deutschland. In seiner Heimat absolvierte er eine Ausbildung zum Frisör, später in Deutschland kam eine Fortbildung zum Barbier hinzu. Neben dem Barbershop in Rothenburg betreibt er aktuell einen weiteren in Künzelsau. Nicht ohne Grund hat er die mittelalterliche Tauberstadt als Standort gewählt: „Ich finde Rothenburg eine interessante Stadt mit viel Potenzial, ein Barbershop hat hier bisher gefehlt.“ Zudem lebe Rothenburg von seiner „Einzigartigkeit“, daher würde der Barbershop gut zu Rothenburg passen, da er ebenfalls „ungewöhnlich“ sei. Diese Außergewöhnlichkeit ist ganz offensichtlich der Kreativität des Betreibers geschuldet, mit viel Herzblut und Liebe zum Detail hat er den Laden eigenhändig eingerichtet und das Konzept entworfen.

Neu: Prosecco Ladies Monday

Seit kurzem wurde das Angebot erweitert: nun gibt es auch einen sogenannten „Prosecco Ladies Monday“. Einmal in der Woche können sich auch Frauen im Barbershop verwöhnen lassen. Bereits zum Empfang erhält jede Frau ein Glas Prosecco. Um das Haar-Styling kümmert sich dann Reyca Sophie. Die „Hairdream-Spezialistin“ aus München hat unter anderem bereits zahlreiche Promis gestylt und ist nun seit Anfang des Jahres Mitarbeiterin im Barbershop. „Mich überzeugt das Gesamtkonzept, man kommt hier rein und kann einfach abschalten. Es ist, als würde man in eine andere Welt abtauchen.“, bringt Pascal König aus Feuchtwangen, Stammkunde im Barbershop, seine Zufriedenheit zum Ausdruck.

Vorher – nachher.

Related Posts

Petition gegen das Krankenhaussterben auf einem guten Weg
Rothenburg meets Emoji
Frühlingserwachen