Aktuelle Stellenanzeigen:

Weltmeisterpokal für die Wasserkuppe

Weltmeisterpokale wandern vom Wohnzimmer auf die Wasserkuppe:

Sabrina Vogt und Jan Rothhardt (li) stellen ihre jüngsten Sporttrophäen dem Deutschen Segelflugmuseum mit Modellflug zur Verfügung. Die Vorsitzende Claudia Stengele, Manfred Helfrich, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, sowie Initiatorin Gisela Weinreich von der Internationalen Segelflugkommission   nahmen stolz die Pokale der Supersportler in Empfang. Foto Tonya Schulz

 

Segelflugweltmeister Jan Rothhardt übergibt internationale Sporttrophäe dem Dt. Segelflugmuseum mit Modellflug / WM-Pokal wird erstmals der Öffentlichkeit zugänglich

Die weltgrößte Sammlung an Segel- und Modellflugzeugen auf der Wasserkuppe wird um eine weitere Attraktion reicher. Der amtierende Segelflugweltmeister Jan Rothhardt stellt seinen Wettbewerbspokal, ein Wanderpokal der FAI, als Ausstellungsstück zur Verfügung. Die Übergabe erfolgte im feierlichen Rahmen auf der Wasserkuppe. Damit wandert erstmals offiziell eine solche internationale Auszeichnung vom Wohnzimmer eines Erfolgspiloten in die Öffentlichkeit.

 

Segelflug_Weltmeister_Presse

Fünf amtierende Segelflug-Weltmeister auf einen Streich: Mario Kießling, Vize-Weltmeister 18-Mter-Klasse Australien 2017, Sabrina Vogt, Frauen-Weltmeisterin Club-Klasse in Dänemark 2015, Jan Rothhardt, Segelflugweltmeister der Club-Klasse der Männer in Litauen 2016, Philipp Schulz, Vize-Junioren-Weltmeister in Australien 2016, sowie Michael Sommer, Vize-Weltmeister Offenen Klasse in Australien 2017. Foto Tonya Schulz

„Das Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe ist mit dieser Aktion Pionier“, unterstreicht Initiatorin Gisela Weinreich von der Internationalen Segelflugkommission und zuständig für die Verwaltung der Flugpokale. „Es soll Schule machen, dass hochrangige Pokale in die Öffentlichkeit kommen und so für den Segelflugsport werben.“

Claudia Stengele, Vorsitzende des Museums, war von der Idee hellauf begeistert und organisierte die feierliche Übergabe ruckzuck im Rahmen eines Treffens der Nationalmannschaft auf der Wasserkuppe. Vor den wohlwollenden Blicken seiner 30 Sportkameraden übergab Jan Rothhardt die massive Skulptur an die engagierte Museumsleiterin.

 

SegelflugGruppenbild_Presse

Die Creme de la Creme des Segelflugsports gab sich im Deutschen Segelflugmuseum mit Modellflug ein Stelldichein. Die deutsche Nationalmannschaft trifft sich jedes Jahr auf der Wasserkuppe zum Informations-und Erfahrungsaustausch. Vorne die amtierenden WeltmeisterInnen Jan Rothhardt und Sabrina Vogt. Foto Tonya Schulz

Das Mitglied der Landessegelschule Thüringen sitzt seit seinem 14. Lebensjahr im Cockpit eines Segelflugzeugs. Mehr als 1.000 Flüge hat der 35-jährige Physiker aus Jena bereits absolviert. In Leistungswettbewerben fliegt er weltweit in der Spitzenklasse. Im August letzten Jahres setzte sich Jan Rothhardt bei der alle zwei Jahre stattfindenden Weltmeisterschaft der FAI World Gliding Championships (WGC) in Litauen gegen 40 Piloten durch. An zehn Wettkampf-Tagen mussten die Teilnehmer zwischen 100 und 600 Kilometer lange Parcours absolvieren. Bis Sommer 2018 ist der Pokal in Form eines elegant die Schwingen ausbreitenden Vogels im Museum zu bewundern. Gewinnt Jan Rothhardt wieder die WM, darf das wertvolle Exponat auf die Wasserkuppe zurückkehren.

Segelfug_Vogt_Rothhardt_PresseIm Zuge der Veranstaltung wurde auch Sabrina Vogt, Fraun-Segelflug-Weltmeisterin der Club-Klasse aus dem Jahr 2015 in Arnborg, Dänemark,, gewürdigt. Die Pilotin vom Aero-Club Bonn-Hangelar ließ ihren Wanderpokal der FAI (Federation Aeronautique Internationale) bereits vor einigen Monaten in einen Schaukasten auf der Wasserkuppe stellen.

 

 

 

Sabrina Vogt und Jan Rothhardt, Segelflugweltmeister der Club-Klasse, übergaben dem Deutschen Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe ihre WM-Pokale zu Ausstellungszwecken. Foto Tonya Schulz

 

 

INFO Der Wettbewerbssport im Segelflug auf der Wasserkuppe nahm bereits in den 1920er Jahren seinen Anfang. Mit der Aufnahme der Pokale in das Museum wird die Nationalmannschaft in der Wiege des Segelflugwettbewerbs gewürdigt.

Das Dt. Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe (Wasserkuppe 2, 36129 Gersfeld) ist von April bis Ende Oktober von 9 bis 17 Uhr geöffnet, von November bis März von 10 bis

16.30 Uhr. www.segelflugmuseum.de . Weitere Informationen unter Tel. 06654 77 37.

Related Posts

„Rothenburg in London“
Malers und Grafiker Robert Reiter – Amtshausgalerie
Feuer unterm Kirchendach