Aktuelle Stellenanzeigen:

Bad Mergentheim. Manches wird anders, der Zauber bleibt: Mit festlicher Gestaltung und einer ganzen Reihe besonderer Aktionen wird das vorweihnachtliche Bummeln in der Bad Mergentheimer Innenstadt zum Erlebnis. Die liebgewonnen Weihnachtsmarkt-Hütten gehören genauso dazu wie eine winterliche Neugestaltung der „Umbrella Street“. „Ob urbanes Flair in der Fußgängerzone oder gemütliches Schlendern durch charmante Gassen: Die vielseitig aufgestellte Einkaufsstadt Bad Mergentheim soll der schönste Rahmen fürs weihnachtliche Einkaufserlebnis werden“, formuliert Oberbürgermeister Udo Glatthaar das gemeinsame Ziel aller Abteilungen im Rathaus. Denn gerade jetzt gelte es, ein Zeichen zu setzen, um den örtlichen Einzelhandel zu unterstützen.Der Rathauschef vertraut darauf, dass die Menschen besonnen genug sind, das Angebot zu schätzen und sich gemäß den notwendigen Regeln zu verhalten.
Die geschmückten Altstadtfassaden und mit Zweigen überspannten Straßen sind dabei in diesem Jahr nicht der einzige Hingucker. Der kunstvoll gestaltete Gänsmarkt präsentiert nach dem großen Erfolg des bunten Schirm-Daches nun als „Zugabe“ noch eine winterliche Variante der „Umbrella Street“: Weiße Schirme, die von Hunderten kleinen Lichtern erleuchtet werden, schaffen eine besonders festliche Atmosphäre. Sie strahlen herab auf eine ebenfalls neue Platz-Gestaltung mit Weihnachtsbäumen. So wird der autofreie Gänsmarkt erneut zum Botschafter für faszinierende Wohlfühl-Momente in der Stadt.
Im wahren Wortsinn „neu aufgestellt“ hat die Stadt ihren Hütten-Zauber: Um der aktuellen Situation gerecht zu werden und Menschenansammlungen zu vermeiden, stehen knapp 20 Stände nicht im Ensemble, sondern als einzelne Verkaufsstellen in der gesamten Innenstadt verteilt vor den Geschäften. Die Hütten sind täglich außer sonntags geöffnet von Donnerstag, 3. Dezember, bis einschließlich Samstag, 19. Dezember.
So kann all das sicher entdeckt und genossen werden, was man sich von einem adventlichen Altstadt-Besuch erwartet – auch ohne Großveranstaltung und Treffpunkte. Für die kommenden Wochen hat die Stadt ihr Lebensfreude-Motto deshalb leicht abgewandelt: „Bad Mergentheim ist Weihnachtsfreude“, heißt es nun mit Blick auf das Gesamt-Paket.
Weitere Anreize, geplante Geschenke in Bad Mergentheim zu kaufen, sind die Aktionen im Bereich Mobilität: Die kostenlose Parkzeit in den Parkhäusern Altstadt/Schloss sowie Bahnhof wird an allen Adventssamstagen von einer auf zwei Stunden erhöht. Das Parkhaus Altstadt/Schloss liegt im Zentrum und direkt an der Fußgängerzone. Wer im Parkhaus Bahnhof parkt, erreicht die verschiedenen Einkaufsbereiche – vom Activ Center über den Gänsmarkt bis hin zu Marktplatz und Burgstraße – auf kurzen Wegen.
Außerdem fährt der Stadtbus an den Adventssamstagen gratis. So kann jeder von dem bequemen und zuverlässigen Taktverkehr profitieren, der die Fahrgäste alle 30 bis 60 Minuten von den Bereichen der Kernstadt, von Löffelstelzen und Neunkirchen sowie von Igersheim aus in die Innenstadt und zurück bringt. Details können unter www.bad-mergentheim.de/stadtbus eingesehen werden.
Und schließlich gibt es noch eine ordentliche Portion Humor: Ab Dezember sind quer durch die Innenstadt die witzigen Werke des Cartoonisten „Tetsche“ in diversen Schaufenstern zu finden. Die Aktion knüpft an die Schaufenster-Präsentation von Uli-Stein-Cartoons im Sommer an, die auf großen Zuspruch gestoßen war. Die neuen Tetsche-Motive geben dem weihnachtlichen Einkaufsbummel oder dem Spaziergang durch die Stadt noch einmal eine besonders humorvolle Note. Gleichzeitig sind sie ein Vorgeschmack auf eine neue Ausstellung, die ab 6. Februar im Kulturforum gezeigt wird.

 

Foto: Jens Hackmann/ Stadt Bad Mergentheim

Related Posts

Adventsleuchten
Bewerbung erfolgreich
Der zweite Main-Tauber Weihnachtscircus kommt