Aktuelle Stellenanzeigen:

Südliches Taubertal im Magazin Wanderbares Deutschland

Der Deutsche Wanderverband verleiht für Wanderwege regelmäßig das Siegel „Wanderbares Deutschland“. Diese Qualitätswanderwege werden unter anderem im Magazin Wanderbares Deutschland vorgestellt. Im Sonderheft 01/2021 wird die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ mit der Wanderung „Wandern und Wein“ zwischen Rothenburg ob der Tauber , Röttingen und Bad Mergentheim vorgestellt.

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ entwickelt sich zusehends zu einer bundesweit anerkannten Wanderdestination. Zu diesem guten Ergebnis haben die erlebenswerten Fern- Rund- und Meditativen Wanderwege beigetragen. „Wir achten stets auf Qualität und möchten die Anzahl der verliehenen Siegel ‚Wanderbares Deutschland‘ weiter steigern“, sagt 1. Vorsitzender Landrat Reinhard Frank.

Im „Lieblichen Taubertal“ tragen bereits vier Wanderwege das Qualitätszertifikat. Darunter sind zwei Rundwege und ein meditativer Wanderweg. Das Siegel „Wanderbares Deutschland“ trägt auch der Panoramaweg Taubertal von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main. „Diese Qualitätswege entwickeln wir in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wanderverband. Der Verband hat nun in seinem Magazin ‚Wanderbares Deutschland‘ eine bundesweite Übersicht herausgegeben“, informiert Geschäftsführer Jochen Müssig. „Ich freue mich sehr, dass wir diese Präsentation in Zusammenarbeit mit Rothenburg ob der Tauber, Röttingen und Bad Mergentheim auf den Weg bringen konnten“, sagt Müssig.

Eine Wandergruppe vor der Kulisse Rothenburgs ob der Tauber: Unter der Rubrik „Wandern und Wein im Taubertal“ wird die Reise auf dem Panoramaweg von Rothenburg ob der Tauber über Röttingen bis Bad Mergentheim beschrieben. Foto: Tourismusverband „Liebliches Taubertal“

Unter der Überschrift „Wandern und Wein im Taubertal“ wird in dem Magazin auf die Wanderung eingegangen. Berichtet wird, dass im südlichen Taubertal um Rothenburg neben dessen historischer Stadtansicht vor allem auch viele Mühlen den Wanderweg säumen. Entlang des Panoramawegs stehen insgesamt 21 Mühlen direkt am Fluss, mitunter versteckt im Seitental der Schandtauber. Bei dieser Wanderung fasziniert vor allem der Wechsel von der Natur in das bunte Bild der historischen Altstadt.

Die Stadt Röttingen informiert über die zahlreichen Heckenwirtschaften und den Sonnenuhrenrundweg mit 25 attraktiven Zeitmessern. In der Beschreibung von Bad Mergentheim wird auf die kulturellen Sehenswürdigkeiten wie das Residenzschloss und die Altstadt mit ihren schmucken Fachwerkhäusern eingegangen. Nicht unerwähnt bleibt der Gesundheitsaspekt mit den Heilquellen.

Zur Reisebeschreibung „Wandern und Wein im Taubertal“ ist auch eine Informationsskizze abgedruckt. Der Gast kann sich damit schon von zu Hause aus einen ersten Überblick verschaffen.

Die Akteure im „Lieblichen Taubertal“ hoffen, dass Reisen alsbald wieder erlaubt und damit das Wandern mit Übernachtungen möglich wird. Zur Vorbereitung einer solchen Reise wird empfohlen, das Sonderheft „Wanderbares Deutschland“ 01/2021 zu erwerben oder Informationen zu den Wandermöglichkeiten im „Lieblichen Taubertal“ bei der Geschäftsstelle des Tourismusverbands „Liebliches Taubertal“ einzuholen, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon: 09341/82-5806 und -5807, E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de, Internet www.liebliches-taubertal.de. Von dort werden Wanderunterlagen gegen Erstattung des Portos kostenfrei übersandt. tlt

Related Posts

Hotel Rebgut in Lauda zum zweiten Mal ausgezeichnet
Fahrradausstellung jetzt in der Tauber-Philharmonie
„Liebliches Taubertal“ im Landesbahn-Wanderführer