Aktuelle Stellenanzeigen:

Wandern und Kultur im schönen Welzbachtal

Die öffentliche Wanderung des Fremdenverkehrsvereins Wertheim durch das schöne Welzbachtal zur Liebfrauenbrunn-Kapelle – begann mit einem Rekordbesuch!

Wertheim (PM). Der 1. Vorsitzende Udo Klüpfel war hoch erfreut, zur vierten Wanderung der Saison 56 Wanderfreunde am Treffpunkt an der Main-Tauber-Halle in Wertheim begrüßen zu dürfen. Auch zahlreiche „Neulinge“ konnte er willkommen heißen, darunter auch den jüngsten Wanderer, den 13-jährigen Daniel Rödelmeier aus Bestenheid. Von hier ging es mit Fahrgemeinschaften nach Werbach. Auf dem Marktplatz wurden die Wanderfreunde von Bürgermeister Otmar Dürr herzlich begrüßt, der die Gäste humorvoll mit interessanten Informationen über die Region versorgte. Er gab dann auch den „Startschuss“ zur ersten Etappe der Wanderung, indem er die Stafette an die Wanderführer Manfred Görlich und Karl-Heinz Sommer übergab und die Wanderer mit guten Wünschen auf die Strecke schickte. Zunächst führte die Tour auf der Südseite in das schöne Welzbachtal. Etwa auf halber Strecke am Waldrand oberhalb von Werbachhausen wurden die Wanderer zur Stärkung an der eigens aufgebauten „Tankstelle“ eingeladen. Mit wunderschönem Blick über Werbachhausen nach rechts und die Werbacher Weinberge auf der linken Seite, schmeckte der dort angebaute Werbacher Hirschberg Müller-Thurgau fast nochmal so gut. Mit klingenden Gläsern wurde mehrmals fröhlich das Vereinslied „Überall in der Welt scheint die Sonne, prost!“ angestimmt.

Guten Mutes wurde das nächste Etappenziel die Wallfahrtskapelle Liebfrauenbrunn in Angriff genommen, die über einer beliebten Wasserquelle errichtet wurde. Als alle die Kapelle erreichten, fing es plötzlich an zu regnen. Schnell füllten sich die Bänke und alle konnten drinnen den Worten von Karl-Heinz Sommer lauschen, der viel Interessantes über die Geschichte der Kapelle zu berichten wußte: Von der Erbauung im 15. Jahrhundert über die Sage vom „Geiz-Märtle“, zum Neubau im Jahre 1902 und der schönen Innenausstattung bis hin zur Gegenwart.
Als dann der Wanderführer Manfred Görlich mit seiner Mundharmonika die Melodie von „Großer Gott wir loben Dich“ anblies, stimmten alle in das Lob Gottes mit ein. Zur Freude aller hörte es auf zu regnen und die Wanderung wurde fortgesetzt, jedoch nicht ohne an der Quelle einen Schluck kühlen Wassers getrunken zu haben. Bald wurde auch das Ziel Werbach wieder erreicht und zur Einkehr und zum Ausklang ließen sich die Wanderfreunde im Biergarten der Pizzeria „Mondo Mio“ nieder, wo Dario, der Wirt, allerlei Leckereien aus Küche und Keller auftischte.
Die öffentlichen Wanderungen des FVV finden immer am letzten Mittwoch des Monats statt. Das nächste Mal am 28. August 2019.
Eingeladen sind alle Wanderfreunde und solche, die es werden wollen.
Der Treffpunkt ist wie immer um 10.00 Uhr an der Main-Tauber-Halle in Wertheim. Die ca. 6 km lange Wanderstrecke beginnt am Ortseingang von Lindelbach, führt durch den Ort und dann weiter durch die Weinberge mit herrlicher Aussicht zur Sonnenberghütte oberhalb von Kembach. Dort erwartet die Wanderer zur Stärkung ein großes Picknick. Anmeldung ist erforderlich, ein Unkostenbeitrag von € 7,50 für das Picknick wird erhoben.
Anmeldung und weitere Informationen beim 1. Vorsitzenden Udo Klüpfel, 09342/6670 und per Email kluepfel.wertheim@t-online.de, sowie beim Ehrenvorsitzenden Kurt Schuon, Tel. 09342/59292

BILD: Wanderer an der „Tankstelle“ mit Blick in das Welzbachtal, rechts unten Werbachhausen, links oben Weinlage WERBACHER HIRSCHBERG.
Foto:  Günther Ascher

Related Posts

„Umbruch in Richtung unbekannt…“
Flächenlos-Versteigerung im Gemeindewald Werbach
„Das tun, wovon man überzeugt ist!“