Aktuelle Stellenanzeigen:

Trinkwasser hat sehr gute Eigenschaften

Untersuchungen in Lauda-Königshofen

 

Lauda-Königshofen. Das Wasser, das in Lauda-Königshofen aus dem Hahn kommt, hat sehr gute Eigenschaften. Es ist nicht nur trinkbar und erfrischend, sondern gleichzeitig auch reich an gesunden Mineralien. Dies ist das Ergebnis aufwendiger Untersuchungen, die im Stadtgebiet durchgeführt wurden.

Eines der wichtigsten Lebensmittel ist dasTrinkwasser. Der Schutz des Grundwassers kann nicht alleine Aufgabe der Behörde sein. Nur bei sorgsamer Einhaltung der Schutzgebietsverordnungen durch jeden Einzelnen sowie die Landwirte und die Gewerbetreibenden können die stadteigenen Grundwasservorkommen für die Zukunft gesichert werden.

Um die Unbedenklichkeit des Wassers für den Verbraucher zu gewährleisten, wird das kostbare Nass regelmäßig untersucht. Nach den aktuellen Trinkwasseruntersuchungen auf physikalische und chemische Parameter entsprechen sämtliche Messwerte im abgegebenen Trinkwasser den Vorschriften. Auch die periodischen und routinemäßigen bakteriologischen Untersuchungen des Trinkwassers sind ohne Beanstandungen. Die Rohwässer werden mittels UV-Licht in den städtischen Gewinnungsanlagen desinfiziert.

Im Mai 2007 ist die Neufassung des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Waschmitteln in Kraft getreten. Die drei neuen Härtebereiche, welche auf europäischem Recht beruhen, lösen die alten vier Härtebereiche ab.

Härtebereich weich:

weniger als 1,5 Millimol Gesamthärte/Liter, entspricht 8,4° deutscher Härte (dH)

Härtebereich mittel:

1,5 bis 2,5 Millimol Gesamthärte/Liter, entspricht 8,4° bis 14° dH

Härtebereich hart:

mehr als 2,5 Millimol Gesamthärte/Liter, entspricht mehr als 14° dH

Sämtliche Trinkwasservorkommen der Stadtwerke Lauda-Königshofen sind im Härtebereich „hart“.

Die Bekanntgabe ist eine Verbraucherinformation nach § 21 der Trinkwasserverordnung sowie § 9 des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes.

 

Related Posts

Gelebte Solidarität auch über 2020 hinaus: Bürgertreff Mehrgenerationenhaus wird für weitere acht Jahre gefördert
Besuch des Cercle d’Escrime aus Vitry
„Kaninchenbau“ an die Kita übergeben