Aktuelle Stellenanzeigen:

Tourismus in Dinkelsbühl startet durch

Dinkelsbühl. Seit Juni startet der Tourismus in Dinkelsbühl wieder voll durch. Dies ist an den Übernachtungszahlen und auch an den Individualgästen in der Stadt abzulesen „Die Eröffnung der Hotels war in Dinkelsbühl von Pfingsten an ein voller Erfolg, die Gäste kommen mit Lust wieder nach Dinkelsbühl. Sowohl unsere Hotels als auch die Gastronomie laufen sehr gut und die Hotels sind nahezu voll ausgelastet“, so Florian Keller vom Hezelhof Hotel. „Wir hatten im Juni 2021 im Vergleich zu Juni 2020 eine Steigerung der Gästeübernachtungen um mehr als 30 Prozent“, so Jörg Opitz vom Romantica-Hotel Blauer Hecht. Aber nicht nur die Hotels sondern auch die Wohnmobilstellplätze waren die meisten Tage voll belegt. Hier zahlt es sich sehr aus, dass die Kapazität an Stellplätzen mit dem Parkplatz in der Larrieder Straße und einem privaten Stellplatz in der Breslauer Straße mehr als verdoppelt wurde. „In Dinkelsbühl haben wir einen sehr guten Weg gefunden, um die historische Altstadt zu stärken. Dies ist uns mit dem Umbau des Schweinemarktes zu einem Platz der zum Verweilen einlädt, mit der neuen Verkehrsregelung am Weinmarkt und den vergrößerten Flächen der Biergärten und den starken Partnern innerhalb und außerhalb der Altstadt gelungen. So führen wir Dinkelsbühl in die Zukunft.“, so Oberbürgermeister Dr. Hammer. Die starke touristische Stellung von Dinkelsbühl zeigt sich auch in den ersten Zahlen des Statistischen Landesamtes von Januar bis Mai. Die Übernachtungszahlen von Dinkelsbühl stehen, im Vergleich zu anderen touristischen Städten wie Rothenburg und Nördlingen beinahe doppelt so gut da.  Dinkelsbühl ist somit doch gut durch den Corona-Lockdown gekommen. „Die täglichen Gästeführungen wurden seit wir diese wieder anbieten sehr gut angenommen. Die meisten Führungen waren voll belegt und man merkt den Gästeführern auch die Freude an, wieder durch unsere schöne Stadt führen zu dürfen“, so Philip Schürlein der Leiter des Amts für Kultur und Tourismus.

Aber nicht nur die Individualgäste besuchen die Stadt, auch die ersten Tagungsgruppen nutzen die Möglichkeiten, ihre Seminare in der schönen Atmosphäre Dinkelsbühls abzuhalten. Diese runden gerne ihr Tagesprogramm mit den Angeboten des Touristik Service ab, z.B. mit Stadtführungen, Torbegrüßungen am Segringer Tor, Führungen durch das Kinderzech-Zeughaus und Begrüßungen mit der Marketenderin und dem Solotrompeter. Im ersten Monat besuchten auch schon rund 300 Gäste das Haus der Geschichte im Alten Rathaus. Ebenfalls eine starke Zunahme ist bei den Buchungen von Reiseveranstaltern zu vermerken. Diese Fragen vor allem für September und Oktober aber auch schon gezielt für den Weihnachtsmarkt im historischen Spitalhof an. „Wir sind sehr glücklich, dass sich die jahrelange konsequente Arbeit mit unseren Partnern so auszahlt und Dinkelsbühl zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Reiseziel ist. Auch mit den zur Zeit bereits angefangen Projekten, wie der Umbau des Hotels Rose oder der ehemaligen Sparkasse, wird die Attraktivität der Innenstadt weiter steigen. Dies wird auch der gut sortierte Einzelhandel in Dinkelsbühl spürbar merken“, so Oberbürgermeister Dr. Hammer.

Bildunterschrift: Seit Juni startet der Tourismus in Dinkelsbühl wieder voll durch.

Fotonachweis: Philip Schürlern