Aktuelle Stellenanzeigen:

Theatergruppen für kulturelles Schaffen ausgezeichnet

 

Landrat Reinhard Frank verleiht Ehrenpreis

Tauberbischofsheim. Landrat Reinhard Frank hat jetzt im Rathausaal in Tauberbischofsheim zum 5. Mal den Landkreisehrenpreis des Main-Tauber-Kreises verliehen. Erstmals wurden nicht Einzelpersonen, sondern Gruppen ausgezeichnet – und zwar solche, die sich im Main-Tauber-Kreis im Laientheater engagieren. Den ersten Preis überreichte Landrat Frank an den Burgschauspielverein Freudenberg e.V. mit dem Vorsitzenden Hartmut Beil. Bei den alle zwei Jahre stattfindenden Burgfestspielen auf der Freudenburg führte der Verein mit 234 Mitgliedern zuletzt das Stück „Die Päpstin“ auf, wie immer mit einer großen Zahl von Darstellern und Mitwirkenden. Die Burgfestspiele bestehen seit 1987. Den zweiten Preis erhielt das FreilichtTheater im Tempele e.V. 1993 Niederstetten. Diesen nahm die Vorsitzende Heidi Maedel entgegen. Seinen Ursprung hat der Verein in den Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum 1990/91, als das Stück „Götz von Berlichingen“ des Mundartdichters Gottlob Haag aufgeführt wurde. Zunächst entstanden daraus jährliche Aufführungen, ab 1994 ging man zum bis heute gepflegten Zweijahresrhythmus über. Zuletzt wurde die Satire „Kohlhiesels Töchter“ gezeigt. Platz drei sprach die Jury dem Theaterverein Reinsbronner Bühnenzinnober zu. Diese Gruppe besteht seit 1983 und ging aus dem Jugendclub hervor. Der Neubau des Gemeindehauses wurde dazu genutzt, die alte Theatertradition im Ort wieder aufleben zu lassen. Die Plätze vier bis sechs gingen an die Doredräwer Schäftersheim, die GewölbeGaukler Wertheim sowie die Theaterfreunde Schwabhausen. Die Doredräwer und die Theaterfreunde setzen auf den heimischen Dialekt, die GewölbeGaukler im Kleinkunstverein Convenartis mehr auf Ernsthaftigkeit und Nachdenklichkeit. Seinen Dank richtete Landrat Reinhard Frank an die geehrten Gruppen und an die Jury, an Dezernent Jochen Müssig und das Team des Amtes für Schulen und ÖPNV im Landratsamt für die Vorbereitung und Umsetzung der Preisverleihung, an Frank Mittnacht für die musikalische Umrahmung sowie an die Stadt Tauberbischofsheim, die den Rathausaal zur Verfügung stellte. An die Laudatio von Landrat Reinhard Frank schlossen sich kurze Theaterbeiträge der ausgezeichneten Gruppen sowie ein Stehempfang an.

 

Related Posts

Ostergruß des Landrats im Zeichen der Corona-Pandemie
1. Pflegestützpunkt im Neckar-Odenwald-Kreis
Landrat Dr. Ludwig bleibt