Aktuelle Stellenanzeigen:

Teilnehmer pflanzen Elsbeere zum Abschluss

Pflanzaktion in der Wald-Flurbereinigung Boxberg-Windischbuch

Das Flurneuordnungsverfahren Boxberg-Windischbuch (Wald) nähert sich seinem Abschluss. Durch das Verfahren wurde die Bewirtschaftung der Wälder um Windischbuch erleichtert und wurden die Flurstücke grundlegend neu geordnet. Den Schlusspunkt der Maßnahmen bildet nun eine große, gemeinsame Baum-Pflanzaktion der Teilnehmergemeinschaft und der gemeinsamen Dienststelle Flurneuordnung des Main-Tauber-Kreises und des Hohenlohekreises.

„Durch die gemeinschaftliche Pflanzaktion wird das Verfahren positiv abgeschlossen. Die Bäume werden dauerhaft an das erfolgreiche Verfahren erinnern und können zukünftig einen Beitrag zur ökologischen Vielfalt und Klimastabilität der Wälder leisten“, erklärt Dezernent und Amtsleiter Werner Rüger vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis.

Der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft, Wolfgang Schneider (links), und Vorstandsmitglied Kurt Thoma nehmen die Elsbeeren entgegen, die anschließend an die Mitglieder der Teilnehmergemeinschaft zur Pflanzung verteilt wurde. Foto: Landratsamt Hohenlohekreis

Jeder Teilnehmer des Verfahrens konnte eine kostenlose Elsbeere für seinen neuen Wald erhalten. Die Bäume wurden Mitte März vom Flurneuordnungsamt an den Vorsitzenden der Teilnehmergemeinschaft, Wolfgang Schneider, übergeben. Dieser freute sich, die Bäume für die Teilnehmer entgegennehmen zu dürfen und lobte das positive Ergebnis der Flurneuordnung und die gute Zusammenarbeit der vergangenen Jahre. Schneider verteilte die Bäume an die interessierten Mitglieder der Gemeinschaft. Insgesamt wurden von den Teilnehmern rund 100 Aktionsbäume in ihren neugeordneten Wäldern gepflanzt. Die Elsbeere ist eine seltene, heimische Baumart, die hitzeverträglich ist und wertvolles Stammholz liefert.

Die Flurneuordnung Boxberg-Windischbuch (Wald) wurde im Jahr 2005 angeordnet. Das Verfahren fördert die Forstwirtschaft durch Neuordnung der Flurstücke und deren Erschließung.

Mit der Ausführung des Flurbereinigungsplans im Januar 2016 ist die Neugestaltung der Flurneuordnung rechtskräftig geworden. Die Berichtigungsunterlagen für die Grundbücher wurden Ende Februar 2021 an das Grundbuchamt des Amtsgerichts Tauberbischofsheim übergeben. Anfang März wurden auch die Unterlagen für die Berichtigung des Liegenschaftskatasters an den Fachbereich Vermessung des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis abgegeben. lra

Related Posts

Pflanzaktion Trüding blüht
Aufblühen für die Gartenschau
Flurbereinigung vollendet