Taubertäler Jungwinzer und die Passion für guten Wein – „Talentschoppen“ mit Gästeführerin Gudrun Weiske am Freitag, 12. April

MAIN-TAUBER-KREIS (RED). Bei der Weinprobe „Talentschoppen“ in der Vinothek des Klosters Bronnbach stellt Weingästeführerin Gudrun Weiske den Gästen am Freitag, 12. April, um 19 Uhr Weine der jungen Generation von Winzerinnen und Winzern aus dem Lieblichen Taubertal vor. Ergänzt wird die Verkostung durch interessante Einblicke in den beruflichen Alltag eines Jungwinzers.

Über den Winzer-Nachwuchs gibt es einiges in Erfahrung zu bringen, angefangen bei der Entscheidung für die Weinherstellung über die tägliche Motivation bis hin zu unterschiedlichen Arbeitsweisen im Vergleich mit der täglichen Arbeit der Elterngeneration. Auch ein Blick in die Zukunft bleibt nicht aus, denn es werden Ziele und Träume der jungen Weinbauer zur Sprache kommen. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Weinprobe werden die Leidenschaft im Weinglas schmecken“, verspricht Gästeführerin Gudrun Weiske.

Um 19 Uhr startet die zweistündige Weinprobe mit Knabbereien in der Vinothek. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro pro Person. Eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 09342/935202020 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de ist erforderlich. Weitere Informationen zum Veranstaltungs- und Führungsprogramm gibt es unter www.kloster-bronnbach.de.

Blick in die Vinothek des Klosters Bronnbach. Bei der Weinprobe „Talentschoppen“ stellt Weingästeführerin Gudrun Weiske den Gästen am Freitag, 12. April, um 19 Uhr Weine der jungen Generation von Winzerinnen und Winzern aus dem Lieblichen Taubertal vor. Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Frank Mittnacht

    Related Posts

    Berufliches Schulzentrum unterstützt die Wertheimer Tafel
    Für einen guten Start in das Leben: Frisch gebackene Eltern erhalten neu aufgelegtes Willkommenspaket
    Rückgang von Borreliose-Erkrankungen im Main-Tauber-Kreis