Aktuelle Stellenanzeigen:

Tauberbischofsheimer Jugendforum

Musik im Schwimmbad und eine „Schnitzeljagd 2.0“

 

Tauberbischofsheim. Die Ideen und Wünsche der Jugendlichen hören und berücksichtigen und sie an wichtigen Entscheidungen beteiligen: Das war das Ziel des ersten Jugendforums, das in der Tauberbischofsheimer Stadthalle stattfand.

15 Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren hatten sich eingefunden, um über die Themen „Ferienprogramm für Jugendliche“, „Ideen zur Steigerung der Attraktivität des Frankenbades“ und „Social Media“ zu diskutieren und Vorschläge einzubringen.

Bürgermeister Wolfgang Vockel begrüßte die Anwesenden und stellte Organisatoren und Gemeinderäte in der Runde vor. Anschließend konnte in den jeweiligen Gruppen offen über die Themen diskutiert werden, jeweils eine Idee wurde als Vorschlag ausgearbeitet.

 

So wünschte sich die Freibadgruppe feste Zeiten oder Wochentage mit Musik im Schwimmbad. Die Gruppe „Ferienprogramm für Jugendliche“ erarbeitete eine „Schnitzeljagd 2.0“, bei der Teilnehmer ab 14 Jahren mithilfe von Smartphones Orte in der Tauberbischofsheimer Umgebung finden und entdecken könnten. Die dritte Gruppe „Social Media“ wünschte sich einen städtischen Snapchat- oder Instagram-Auftritt.

 

Wolfgang Vockel freute sich nach der Präsentation der Ergebnisse über die Anregungen: „Wir haben viele Ideen und Vorschläge gehört und werden nun prüfen, wie wir diese baldmöglichst umsetzen können.“ Er lobte vor allem das Organisationsteam, bestehend aus jungen Mitarbeitern aus dem Hauptamt sowie den Auszubildenden der Stadt, die das Projekt modellhaft mit viel Einsatz vorbereitet hatten. Am wichtigsten sei, dass die Jugendlichen mitbekommen, wie es mit ihren Vorschlägen weitergeht. „Auch wenn bei der Teilnehmerzahl noch Luft nach oben war, war die Resonanz unter den Schülerinnen und Schülern sehr gut, deshalb werden wir das Jugendforum definitiv wiederholen.“

 

Die Jugendlichen der einzelnen Gruppen präsentierten am Ende vor allen Teilnehmern und Bürgermeister Wolfgang Vockel die erarbeiteten Ideen.

Related Posts

Ehemaliges Jugendforums neu genutzt