Aktuelle Stellenanzeigen:

Windpark Fichtenau feierlich eingeweiht

Fichtenau(hm). In der Gemarkung Fichtenau unweit der bayerisch/baden-württembergischen Landesgrenze konnte jetzt nordöstlich von Wäldershub der neue „Windpark Fichtenau“ eingeweiht werden. Durch die EnBW (Energie Baden-Württemberg AG) wird dort von drei Windenergieanlagen Strom für rund 7.000 Haushalte produziert. Eingespeist wird der Strom in das 13 Kilometer entfernte Umspannwerk Dinkelsbühl der Main-Donau-Netzgesellschaft..

Projektleiter Michael Soukop bei der Begrüßung.

 

Neue Windenergieanlage.

Die drei Windräder des Windparks Fichtenau stehen auf einem Grundstück der durch die Stadt Dinkelsbühl verwalteten Hospitalstiftung Dinkelsbühl. Die Anlagen haben eine Nabenhöhe von 149 Metern, der Rotordurchmesser beträgt 126 Meter, so dass am obersten Punkt der Anlage eine Höhe von 212 Metern gemessen wird. Zusammen kommen die drei Windräder auf eine Gesamtleistung von knapp zehn Megawatt. „Der Bau der drei Anlagen war nicht unumstritten. Schön, dass die Umsetzung trotzdem durch die EnBW durch einen Partner mit regionalem Bezug erfolgten konnte“, blickte die Fichtenauer Bürgermeisterin Anja Wagemann zurück. Auch EnBW-Teamleiter und Projektentwickler Michael Soukop zeigte sich mit dem Projektablauf zufrieden. Seit 2011 wurde geplant und 2015 sei man in die ersten Untersuchungen eingestiegen. Die Energiewende herbeizuführen, sei allgemeiner Konsens in Politik und Gesellschaft, so Soukop, weshalb sich die EnBW aktiv an der Erreichung dieses Ziels beteilige.

Pachtzins geht nach Dinkelsbühl

OB Dr. Christoph Hammer von der Stadt Dinkelsbühl. Fotos: Heinz Meyer

Das sieht auch der Dinkelsbühler Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer so, dessen Kommune als Eigentümerin der Forstfläche künftig einen Pachtzins erhält: „Der Klimawandel ist eine große Herausforderung für uns alle. Der Windpark ist deshalb ein wichtiger Baustein zur regionalen Energieversorgung.“ Schon seit September des vergangenen Jahres sind die drei Windkraftanlagen in Betrieb. Im direkten Umfeld zählt man nun insgesamt 13 Windenergieanlagen. Zusammen mit EnBW-Geschäftsleiter Frank Hose wurde jetzt im Beisein zahlreicher Ehrengäste auch eine Infotafel enthüllt, die den Interessierten zahlreiche Eckdaten zum Windpark bietet. Im Anschluss bestand für die Bürgerschaft die Möglichkeit zur Besichtigung.

Enthüllung einer Infotafel mit den Beteiligten.

 

Related Posts

Gymnasium Feuchtwangen richtete eine Doppelfeier aus
Viele neue Ein- und Ausblicke auf die soziale Stadt Feuchtwangen
Neubau der KiTa als Meilenstein in der Historie der Gemeinde Wörnitz